SAND PAR­TIE

Zum 39. Mal star­tet An­fang Ja­nu­ar die Ral­lye Da­kar. Peu­geot geht mit dem neu­en 3008 DKR bes­tens er­probt in die Of­f­road-Schlacht über 8500 Ki­lo­me­ter in schwie­rigs­tem Ter­rain

AUTO ZEITUNG - - PEUGEOT-SPECIAL · SPORT RALLYE - Gre­gor Mes­ser

Für die Ti­tel­ver­tei­di­ger kann die Da­kar kom­men. Denn auf die Tech­nik des heck­ge­trie­be­nen Bug­gys ist schon jetzt si­che­rer Ver­lass: Bei der Ral­lye Ma­rok­ko An­fang Ok­to­ber leg­te der neue Peu­geot 3008 DKR die 1317 Ki­lo­me­ter lan­ge Dis­tanz pro­blem­los zu­rück. Schwie­rig­kei­ten gab es nur mit der Na­vi­ga­ti­on – die kos­te­ten Car­los Sainz den Sieg. Für die Fah­rer­crews, die Tech­ni­ker der Teams und die Au­tos war die Ral­lye Ma­rok­ko ein wei­te­rer Här­te­test un­ter Wett­kampf­be­din­gun­gen, um sich auf die Ral­lye Da­kar 2017 op­ti­mal vor­zu­be­rei­ten. So zieht denn auch Bru­no Fa­min ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz nach dem letz­ten Ein­satz, be­vor es An­fang Ja­nu­ar in Pa­ra­gu­ay los­geht. „Un­se­re bei­den Fahr­zeu­ge ha­ben kei­ne tech­ni­schen Pro­ble­me ge­habt und sind ins Ziel ge­kom­men“, sag­te der Sport­Di­rek­tor von Peu­geot nach der Da­kar-Ge­ne­ral­pro­be. „Das ge- sam­te Team und auch die Fah­rer­crews ha­ben sich sehr gut auf 2017 vor­be­rei­tet.“Die Ma­rok­ko-Ral­lye wur­de au­ßer­dem da­zu ge­nutzt, erst­mals mit den neu­en Rei­fen des Typs BF Good­rich All Ter­rain T/A KDR2 zu pro­ben. „Un­ser wich­tigs­tes Ziel nach fünf har­ten Ta­gen war, mit vie­len In­for­ma­tio­nen nach Hau­se zu kom­men, um die­se dann aus­wer­ten zu kön­nen“, sag­te Sainz. Die Ral­ly­eI­ko­ne aus Spa­ni­en weiß: „Es gibt im­mer noch Ver­bes­se­rungs­mög­lich­kei­ten.“Wie Sainz wa­ren auch die drei wei­te­ren Peu­geot-Pi­lo­ten in die Ent­wick­lung des 3008 DKR ein­ge­bun­den: Vor der Pro­be-Ral­lye in Ma­rok­ko hat­te das Quar­tett be­reits 5000 Test­ki­lo­me­ter ab­sol­viert. Un­mit­tel­bar da­nach folg­ten zwei wei­te­re Test­ta­ge. Ne­ben Alt­meis­ter Sainz grei­fen wie­der Sté­pha­ne Pe­ter­han­sel, Cy­ril Des­pres so­wie der neun­ma­li­ge Ral­lye-Welt­meis­ter Sé-

bas­ti­en Lo­eb ins Vo­lant. Pe­ter­han­sel ist mit zwölf Sie­gen der er­folg­reichs­te Pi­lot in der His­to­rie der Da­kar, Lo­eb fuhr bei sei­ner Pre­mie­re 2016 die meis­ten Etap­pen­sie­ge. „Ich muss im Of­f­road-Me­tier noch viel ler­nen, be­kom­me aber ein im­mer bes­se­res Ge­fühl für Sand­dü­nen“, ge­stand Lo­eb. Am 2. Ja­nu­ar wird die Ral­lye Da­kar in Acun­ción ge­star­tet. Sie führt wei­ter über La Paz in Bo­li­vi­en ent­lang der An­den und bis auf 3600 Me­ter Hö­he. Am 14. Ja­nu­ar en­det sie schließ­lich in Bu­e­nos Ai­res.

Beim De­büt des neu­en Peu­geot 3008 DKR steu­er­ten Car­los Sainz und Bei­fah­rer Lu­ca Cruz nach Na­vi­ga­ti­ons­pro­ble­men auf Rang zwei

Cy­ril Des­pres (r.) und Co­pi­lot Da­vid Cas­te­ra flan­kie­ren Sport-Di­rek­tor Bru­no Fa­min nach dem Sieg bei der Silk Way Ral­lye

Ex-Dop­pel-Cham­pi­on Car­los Sainz war fe­der­füh­rend bei der Wei­ter­ent­wick­lung des neu­en 3008 DKR

Cy­ril Des­pres, fünf­ma­li­ger Da­karSie­ger, lobt die Ver­bes­se­run­gen bei Rad­auf­hän­gung und Sta­bi­li­tät

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.