Neue Trends von der Con­su­mer Elec­tro­nics Show

AUTO ZEITUNG - - INHALT -

zählt auf die Con­nec­ted Com­mu­ni­ty: Künf­tig soll das ei­ge­ne Pro­fil – und da­mit die in­di­vi­du­el­len Vor­lie­ben – im­mer mit an Bord sein, egal, mit wel­chem Au­to man un­ter­wegs ist. Auf der CES zei­gen die Wolfs­bur­ger, wie sich die An­ge­bo­te von In­ter­net-An­bie­tern über ei­ne „VW User ID“mit dem Fahr­zeug-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­tem sinn­voll ver­net­zen las­sen und wel­che Vor­tei­le dar­aus ent­ste­hen. Auch der Sprachas­sis­tent wird um­fang­rei­cher ein­setz­bar. Zu­dem hat VW die in­tui­ti­ve Be­die­nung „In­ter­ac­tive Ex­pe­ri­ence“kon­se­quent wei­ter­ent­wi­ckelt. So fei­ert das „3D Ac­tive Info Dis­play“Pre­mie­re. Mit Blick-Ver­fol­gung lässt sich die Ges­ten­steue­rung kom­for­ta­bler rea­li­sie­ren und ein „Aug­men­ted Rea­li­ty Hea­dup-Dis­play“krea­tiv ein­set­zen. Der vi­sio­nä­re ID-An­satz soll die di­gi­tal ver­netz­te Welt mit elek­tri­schen An­trie­ben und voll­au­to­ma­tisch fah­ren­den Au­tos zu­dem in­no­va­tiv be­dien­bar ma­chen.

In ei­ner „Sitz­kis­te“kann man die Be­die­nung der Au­tos von mor­gen aus­pro­bie­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.