Das kal­te Grau­sen

1 & 2/2017 | Con­nec­tivi­ty: die Zu­kunft

AUTO ZEITUNG - - TEST · MINI COOPER S COUNTRYMAN -

Wen beim An­blick die­ser uni­for­mier­ten Hor­ror­vi­si­on des au­to­no­men Fah­rens, das bar je­der In­di­vi­dua­li­tät und je­des Ver­dachts von Fahr­spaß ist, nicht das kal­te Grau­sen über­kommt, der be­trach­tet un­se­re Mo­bi­li­tät wirk­lich nur als zeit­rau­ben­des, raum­grei­fen­des und emis­si­ons­ver­ur­sa­chen­des Übel. Da­bei wird vie­len Men­schen so­gar im Wort­sin­ne schlecht von die­ser au­to­no­men Fah­re­rei, und sie wis­sen die an­geb­lich da­durch ge­won­ne­ne Zeit wohl eben­so gut zu nut­zen wie in der U-Bahn – näm­lich al­len­falls han­dy­sur­fend. Der An­blick die­ser ein­far­bi­gen und gleich­för­mi­gen Ve­hi­kel weckt bei mir so­gleich As­so­zia­tio­nen an li­te­ra­ri­sche Vor­bil­der wie Ge­or­ge Or­wells vi­sio­nä­ren Ro­man „1984“: voll­au­to­ma­tisch, to­tal ver­netzt, streng über­wacht. Die Mo­bi­li­tät von mor­gen, so wie ich sie mir er­träu­me, lässt trotz mas­siv re­du­zier­ter Ein­wir­kung auf die Um­welt noch Frei­raum für Emo­tio­nen – und so­gar für ein we­nig mensch­li­che Un­ver­nunft. Fe­lix Gla­ser Hei­del­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.