Mer­ce­des Span­nen­der Ausblick auf die kom­plett neue A-Klas­se-Fa­mi­lie und ei­nen AMG GT-Vier­tü­rer

Mer­ce­des ist wie­der oben­auf. Acht neue Kom­pakt­mo­del­le sol­len ab 2018 den Er­folg ab­si­chern. AMG plant zu­sätz­lich ei­nen ex­tra­schar­fen Vier­tü­rer vom GT

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Ste­fan Mie­te (Stellv. Chef­re­dak­teur)

Das Al­pha­bet, so sagt der Du­den, ist die fest­ge­leg­te Rei­hen­fol­ge al­ler Schrift­zei­chen ei­ner Spra­che. Wie gut, dass es so lang ist. Es wä­re sonst mög­lich, dass der er­folg­reichs­ten No­bel­mar­ke der Welt ir­gend­wann die Buch­sta­ben aus­gin­gen, die sie zwecks Un­ter­schei­dung hin­ten auf ih­re Au­tos klebt: auf all die A-,B-, C, E- und S-Klas­sen, auf das Ge­schwa­der der GL-Mo­del­le und die vier­tü­ri­gen Cou­pés mit ih­rem mar­kan­ten CL am An­fang. Die Staf­fe­lung der Klas­sen in­ner­halb der ein­zel­nen Au­to-Gat­tun­gen macht es leich­ter, den Über­blick zu be­hal­ten, denn schon längst ha­ben wir es nicht mehr nur mit Li­mou­si­nen und dar­aus ab­ge­lei­te­ten Kom­bis zu tun, son­dern mit SUVund vier­tü­ri­gen Cou­pé-Spe­zia­li­tä­ten. Sa­lopp for­mu­liert: Was es ist, steht im Na­men vorn, und wie groß es ist, steht hin­ten. Ein GLA ist eben drei Num­mern klei­ner als ein GLS.

2016 wur­den welt­weit 636.903 Kom­pakt-Mer­ce­des ver­kauft

Mer­ce­des ist wie­der oben­auf, die Zah­len stim­men (Sei­te 14), und auch die Mit­ar­bei­ter kön­nen sich freu­en. Rund 5400 Eu­ro pro Na­se ver­an­schlagt die Kon­zern­spit­ze als Bo­nus­zah­lung fürs ver­gan­ge­ne Jahr. Ei­nen nicht un­we­sent­li­chen An­teil am Er­folg der Schwa­ben hat die Kom­pakt­fa­mi­lie. Ex­akt 636.903 A-Klas­sen und de­ren De­ri­va­te ge­lang­ten welt­weit in Kun­den­hand. Nicht sel­ten in sol­che, die nie zu­vor ei­nen Mer­ce­des ge­steu­ert ha­ben. So soll es wei­ter­ge­hen. Ei­ne neue Ge­ne­ra­ti­on ist her­an­ge­reift, ent­wor­fen im her­me­tisch ab­ge­rie­gel­ten De­si­gn­kom­plex des Werks in Sin­del­fin­gen. Hier

wacht Haus­herr Gor­den Wa­ge­ner dar­über, dass auch der neue Wurf jun­ger Ba­by-Ben­ze ein gu­ter wird. Acht Stück sind im Wer­den, die, be­gin­nend ab Früh­jahr 2018, welt­weit den Traum vom halb­wegs be­zahl­ba­ren Mer­ce­des fort­set­zen sol­len. Ne­ben der auch künf­tig aus­schließ­lich fünf­tü­ri­gen A-Klas­se mit Steil­heck (in­tern W177) wird es erst­mals ein Stu­fen­heck-Pen­dant ge­ben, das der Au­di A3 Li­mou­si­ne Kun­den ab­ja­gen soll und für den chi­ne­si­schen Markt so­gar als XL-Ver­si­on mit ver­län­ger­tem Rad­stand ge­plant ist. Da­zu den deut­lich sport­li­che­ren

CLA, der zwar prin­zi­pi­ell eben­so ei­ne Li­mou­si­ne ist, we­gen des fla­chen Dachs und der rah­men­lo­sen Sei­ten­schei­ben aber als vier­tü­ri­ges Cou­pé gel­ten darf. Hin­zu ge­sellt sich des­sen Kom­bi­ver­si­on CLA Shoo­ting Bra­ke. Eben­falls er­neu­ert wird die B-Klas­se. Über­le­gun­gen, den Hoch­sit­zer durch ein Cross­over zu er­set­zen, wur­den ver­wor­fen. Der Klas­si­ker hat schlicht zu vie­le Fans, die den be­que­men Ein­stieg und die er­ha­be­ne Sitz­po­si­ti­on schät­zen. Völ­lig neu da­ge­gen ist der GLB. Das sie­ben­sit­zi­ge SUV soll all die­je­ni­gen be­geis­tern, die mehr Raum su­chen, als der sport­lich fla­che GLA bie­ten kann, und nicht für ei­ne B-Klas­se zu be­geis­tern sind. Ob­gleich die neu­en Mo­del­le nur um we­ni­ge Zen­ti­me­ter in der Län­ge zu­neh­men, soll sich das Rau­m­an­ge­bot durch­gän­gig ver­bes­sern. Mög­lich wird dies durch ei­nen leicht ver­grö­ßer­ten Rad­stand und ei­nen wei­ter nach hin­ten ge­rück­ten Schei­tel­punkt der Dach­li­nie. Spe­zi­ell bei den Mo­del­len A, CLA und GLA soll der Ein­stieg hin­ten leich­ter fal­len und ins­ge­samt mehr Kopf­raum zur Ver­fü­gung ste­hen. Ob Tür­ver­klei­dun­gen, Sitz­pols­ter oder Dach­him­mel, im In­nen­raum wird um je­den zu­sätz­li­chen Mil­li­me­ter lich­ter Wei­te ge­run­gen. Ein De­si­gner: „Die ak­tu­el­le Ge­ne­ra­ti­on soll­te ein ech­ter Re­vo­luz­zer wer­den. Da kam es we­ni­ger auf Mil­li­me­ter an als auf die op­ti­sche Wir­kung.“Auf gut Deutsch: Egal, was ein VW Golf al­les bes­ser konn­te, es galt – Haupt­sa­che auf­fal­len. Die Stra­te­gie ist sei­ner­zeit voll auf­ge­gan­gen. Jetzt darf der Ba­by-Benz coo­ler wer­den. Das De­sign der neu­en Kom­pakt­rei­he wird ru­hi­ger, flie­ßen­der, ele­gan­ter – Mer­ce­des-Stil eben, nur klein. Über­haupt ha­ben De­si­gn­chef Wa­ge­ner und sei­ne Teams die Dok­trin von der

„ Un­se­re De­si­gnPhi­lo­so­phie der sinn­li­chen Klar­heit weckt Emo­tio­nen“Gor­den Wa­ge­ner, Daim­ler-De­si­gn­chef

„sinn­li­chen Klar­heit“noch ein­mal nach­ge­schärft. In al­len Mer­ce­des-De­sign­stu­di­os rund um den Glo­bus ent­ste­hen Ent­wür­fe mit im­mer we­ni­ger Linien. Al­le ad­ap­tier­ten Ele­men­te flie­gen raus. Die Zu­kunft ge­hört per­fek­ten Pro­por­tio­nen und skulp­tu­ral ge­form­ten Flä­chen.

Acht neue Kom­pakt­mo­del­le auf ein und der­sel­ben Ar­chi­tek­tur

Al­len ge­mein ist die tech­ni­sche Ba­sis. Ganz ähn­lich wie bei den Mo­del­len des VW-Kon­zerns, wo der mitt­ler­wei­le mil­lio­nen­fach ver­bau­te Mo­du­la­re Qu­er­bau­kas­ten (MQB) als kos­ten­sen­ken­de Ar­chi­tek­tur­maß­nah­me greift, set­zen die Au­to­er­fin­der aus Ba­den-Würt­tem­berg auf die Mer­ce­des Front­an­triebs-Ar­chi­tek­tur (MFA2) – ei­ne Wei­ter­ent­wick­lung der be­ste­hen­den Ba­sis, die frei­lich mit dem All­rad­sys­tem 4Ma­tic ge­kop­pelt wer­den kann. Die Wei­ter­ent­wick­lung der MFA be­inhal­tet auch die Ver­fei­ne­rung be­ste­hen­der und die Ein­füh­rung neuer As­sis­tenz­sys­te­me so­wie den letz­ten Stand in Sa­chen Kon­nek­ti­vi­tät. Künf­ti­ge Kom­pak­te sol­len nicht we­ni­ger Tele­ma­tik­funk­tio­nen bie­ten als die Dick­schif­fe wei­ter hin­ten im Al­pha­bet. So wer­den die Cock­pits eben­falls mit hoch­auf­lö­sen­den Mo­ni­to­ren ver­tä­felt, und wie in der E-Klas­se kann der Fah­rer mit Hil­fe von be­rüh­rungs­emp­find­li­chen Flä­chen links und rechts in den Lenk­rad­spei­chen durch die Me­nü­funk­tio­nen der Mul­ti­me­di­a­sys­te­me na­vi­gie­ren. Freun­de des be­währ­ten dreh- und drück­ba­ren Kon­troll­knopfs auf der Mit­tel­kon­so­le müs­sen um­ler­nen. Ein Touch­pad be­legt künf­tig die­se Flä­che. Da der Mensch sich wohl­füh­len will, soll es Fein­hei­ten wie Mas­sa­gesit­ze ge­ben – und so­gar den be­reits bei May­bach vor­ge­stell­ten „Vi­tal Coach“. Da­hin­ter ver­ber­gen sich spe­zi­el­le Wellness-Pro­gram­me, die per Licht­stim­mung, Be­duf­tung und Mu­sik das Wohl­be­fin­den stei­gern. Ei­ne ver­bes­ser­te Sprach­steue­rung und ein He­ad-up-Dis­play sol­len die Be­die­nung und die In­for­ma­ti­on des Fah­rers ver­ein­fa­chen. Wer will, kann A-, B-, CLA-, GLA- oder GLB-Klas­se al­so zur MiniS-Klas­se auf­rüs­ten, denn auch die As­sis­ten­ten sind auf dem neu­es­ten Stand. Da­zu ge­hört der Dri­ve Pi­lot, mit des­sen Hil­fe die Kom­pak­ten ei­nem vor­aus­fah­ren­den Au­to ei­gen­stän­dig fol­gen und so­gar auf die Ne­ben­spur steu­ern kön­nen, wenn sie frei ist. Zu er­war­ten sind eben­so der ak­ti­ve Brems­as­sis­tent mit Kreu­zungs­funk­ti­on und der Aus­weich-Len­kas­sis­tent. Ne­ben dem be­währ­ten 1,5-Li­ter-Tur­bo­die­sel wird die völ­lig neu ent­wi­ckel­te Mo­to­ren­ge­ne­ra­ti­on „OM654“Ein­zug hal­ten, ein 2,0-Li­terVier­zy­lin­der mit bis zu 194 PS. Da­zu ein eben­falls neuer 2,0-Li­ter-Ben­zin-Di­rekt­ein­sprit­zer mit bis zu 136 PS Li­ter­leis­tung. Die­ses Ag­gre­gat ver­fügt über ei­nen Twin­scroll-Tur­bo­la­der. Sein 48-Volt-Bord­netz er­laubt den Ein­satz ei­nes Rie­men­star­ter-Ge­ne­ra­tors, der ein be­son­ders kraft­vol­les Hoch­lau­fen des Mo­tors un­ter­stützt. Ge­plant sind zu­dem Plug-in- so­wie E-Mo­del­le. Un­ter der AMG? Der 45 soll die 400-PS-Gren­ze über­win­den.

Er­in­nern Sie sich an 1997? Die Mer­ce­des A-Klas­se kam, über­rasch­te – und fiel um. Seit­dem weiß je­der, was ein „Elch­test“ist. Wer konn­te ah­nen, dass aus den Ah­nen des pur­zeln­den Hoch­dach-Minis ei­ne ech­te Er­folgs­sto­ry wer­den soll­te? In­zwi­schen auf fünf Mo­del­le an­ge­wach­sen, läuft die Kom­pakt-Fa­mi­lie wie ge­ölt. Die Schar der Nach­fol­ger soll auf acht De­ri­va­te er­höht wer­den. Ei­ne lo­gi­sche Ent­schei­dung. Je mehr Neu­kun­den auf Ein­stiegs­mo­del­le mit dem Stern wech­seln, um­so grö­ßer ist die Chan­ce für lu­kra­ti­ve Fol­ge­ge­schäf­te. Zu­dem sind die spar­sa­men Klei­nen gut für die CO2-Flot­ten­bi­lanz. Das neue De­sign be­weist, dass Mer­ce­des nicht in Schön­heit ver­harrt, son­dern im­mer wie­der an­greift.

CLA-Klas­se Ge­wohnt sport­lich mit schma­ler Fens­ter­gra­fik, aber aus­ge­wo­ge­ne­ren Pro­por­tio­nen als bis­her kommt die zwei­te Ge­ne­ra­ti­on des vier­tü­ri­gen Cou­pés

B-Klas­se Sie bleibt dem Mi­ni­van-Prin­zip treu. Der be­que­me Ein­stieg und die er­ha­be­ne Sitz­po­si­ti­on spre­chen für den Hoch­däch­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.