Der Oc­ta­via RS 245: neu­es Top­mop­dell der viel­sei­ti­gen Sko­da Oc­ta­via-Bau­rei­he im De­tail

Der Top- Oc­ta­via bringt sei­ne 245 PS mit Hil­fe der Vor­der­achsQu­er­sper­re ef­fek­tiv auf den As­phalt Sko­da treibt mehr Sport: Das Topmo­dell der viel­sei­tig ta­len­tier­ten Oc­ta­via-Bau­rei­he leis­tet nun 245 PS – gern auch als Com­bi

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Jür­gen Voigt

W ohl kaum ein Her­stel­ler be­herrscht die Ba­lan­ce aus All­tags­taug­lich­keit, De­sign, Qua­li­tät und Preis­wür­dig­keit so gut wie Sko­da. Doch auch der Sport kommt nicht zu kurz. Die dy­na­mi­schen RS-Mo­del­le bie­ten ei­ne ge­hö­ri­ge Por­ti­on Fahr­spaß und sind in der Ver­kaufs­sta­tis­tik bis­lang al­les an­de­re als ei­ne Ran­der­schei­nung. Dem Wunsch nach Dy­na­mik kom­men die Tsche­chen nun mit ei­nem neu­en Topmo­dell nach, das zum dies­jäh­ri­gen Au­to­mo­bilsa­lon in Genf sei­ne Pre­mie­re fei­ert. Hin­ter dem Kür­zel RS 245 ver­birgt sich der stärks­te Sko­da Oc­ta­via al­ler Zei­ten, des­sen 2,0Li­ter-TSI-Ben­zi­ner 245 PS wahl­wei­se über ei­ne Sechs­gang-Hand­schalt­box oder via Sie­ben­gang-Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be an die Vor­der­rä­der lie­fert. Das ma­xi­ma­le Dreh­mo­ment von 370 Nm steht in ei­nem brei­ten Be­reich zwi­schen 1600 und 4300 Tou­ren zur Ver­fü­gung. Das dürf­te für ei­ne har­mo­ni­sche Kraft­ent­fal­tung auf ho­hem Ni­veau sor­gen. Un­ter vol- lem Leis­tungs­ein­satz soll die er­stark­te RSLi­mou­si­ne in nur 6,6 Se­kun­den Tem­po 100 er­rei­chen, der Kom­bi voll­zieht die glei­che Übung in 6,7 Se­kun­den. In je­dem Fall wird die Spit­ze bei 250 km/ h elek­tro­nisch li­mi­tiert. Da­mit die Leis­tung un­ter al­len Be­din­gun­gen mög­lichst ver­lust­arm auf die Stra­ße ge­langt, sorgt die Vor­der­achs-Qu­er­sper­re über ei­ne elek­tro­nisch ge­re­gel­te La­mel­len­kupp­lung für ei­ne be­darfs­ge­rech­te Kraft­ver­tei­lung und ver­hin­dert da­mit zum Bei­spiel bei Kur­ven­fahrt das Durch­dre­hen des ent­las­te­ten kur­ven-äu­ße­ren Rads. Den­noch bie­tet das über die Fahr­pro­fi­l­aus­wahl be­ein­fluss­ba­re Sport­fahr­werk ge­nü­gend Kom­fort auch für die Langstre­cke. Zu er­ken­nen ist der star­ke RS an den mar­kan­ten 19-Zoll-Rä­dern, schwarz glän­zen­den Ak­zen­ten (Küh­ler­grill, Au­ßen­spie­gel) , die

ei­nen reiz­vol­len Kon­trast zu den neu­en, ge­teil­ten Voll- LED- Schein­wer­fern mit ad­ap­ti­ver Aus­leuch­tung (AFS) bil­den. Auch die Ne­bel- und Heck­leuch­ten sind in LEDTech­nik aus­ge­führt. Dar­über hin­aus ist der RS 245 so­gar am Sound zu er­ken­nen, denn für ei­nen sat­ten Klang sorgt die Sport­ab­gas­an­la­ge. Im weit­ge­hend schwarz ge­hal­te­nen In­nen­raum do­mi­nie­ren die Al­cant­ara-Sport­sit­ze so­wie sport­li­che Alu-Ap­pli­ka­tio­nen und das RS-Lo­go. Wie die an­de­ren Oc­ta­via zeich­net sich auch der RS 245 durch ein fort­schritt­li­ches, netz­ba­sier­tes In­fo­tain­ment so­wie die Ver­füg­bar­keit zahl­rei­cher As­sis­tenz­sys­te­me aus.

Den Oc­ta­via RS 245 er­kennt man auch als Com­bi an schwar­zen Ap­pli­ka­tio­nen und den mar­kan­ten 19-Zoll-Rä­dern

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.