BMW X5

90 Pro­zent al­ler X5 wer­den mit Die­sel­an­trieb aus­ge­lie­fert. Kön­nen der Ben­zi­ner und der Plug-in-Hy­brid dem Selbst­zün­der Pa­ro­li bie­ten?

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Micha­el God­de

xD­ri­ve35i · X5 xD­ri­ve40e · X5 xD­ri­ve40d

Viel Dreh­mo­ment, we­nig Ver­brauch: Mit die­ser For­mel ha­ben die gro­ßen Die­sel das Ober­klas­se-SUV-Seg­ment er­obert. Ben­zi­ner sind hier eher ei­ne Ran­der­schei­nung und wer­den nur in den sport­li­chen Ab­le­gern in­ten­siv ge­or­dert. Aber selbst hier ma­chen die Die­sel Druck. Auch bei BMW steht dem X5 M ein X5 M50d ge­gen­über, und Au­di bie­tet den SQ7 aus­schließ­lich als Selbst­zün­der an. Aber zu­rück zu un­se­ren drei Mo­del­len. Der Die­sel steht trotz sei­ner an­ge­neh­men Leis­tungs­ab­ga­be und des güns­ti­gen Ver­brauchs in der Kri­tik. Al­ter­na­ti­ven gibt es: X5 xD­ri­ve35i und X5 xD­ri­ve40e. Der Ben­zi­ner gibt sich tra­di­tio­nell mit auf­ge­la­de­nem, gro­ßem Rei­hen­sechs­zy­lin­der, der Plug-in-Hy­brid tritt mit klei­nem Zwei­li­ter-Vier­zy­lin­der-Tur­bo und zu­sätz­li­chem E-Mo­tor mo­dern auf. Auch wenn sie leis­tungs­mä­ßig auf der Hö­he des Die­sels lie­gen, kön­nen sie ihm in punc­to Dreh­mo­ment nicht das Was­ser rei­chen. Dem 35i bleibt nur die Flucht in ho­he Dreh­zah­len, will er dem bul­li­gen An­tritt des Die­sels Pa­ro­li bie­ten. Der 40d schnalzt sei­ne 630 Nm so lo­cker schon bei nied­ri­gen Dreh­zah­len her­aus, dass nur sel­ten mehr als 3000 Tou­ren nö­tig sind. In Sa­chen Lauf­kul­tur muss sich der Rei­hen­sechs- zy­lin­der-Tur­bo­die­sel dem fein­ner­vi­gen, eben­falls in Rei­he an­ge­ord­ne­ten Sechs­zy­lin­der im 35i ge­schla­gen ge­ben. Der X5 xD­ri­ve40e wie­der­um füllt den nicht ganz so sat­ten un­te­ren Dreh­zahl­be­reich mit sei­nem 250 Nm star­ken, di­rekt an­spre­chen­den E-Mo­tor. Aber auch er muss sich mäch­tig an­stren­gen, um den Selbst­zün­der nicht ent­wi­schen zu las­sen. Doch der Plug-in-Hy­brid hat sei­nen ei­ge­nen Reiz: Kur­ze Dis­tan­zen be­wäl­tigt er laut­los elek­trisch und lo­kal emis­si­ons­frei. Sei­ne 9,0 kWh Li­thi­um-Io­nen-Hoch­vol­tbat­te­rie er­mög­licht un­ter rea­len Be­din­gun­gen ei­ne elek­tri­sche Reich­wei­te von rund 20 km. Die von BMW an­ge­ge­be­nen 31 km ha­ben wir auch auf un­se­rer Spar­fuchs­run­de je­doch nicht er­reicht. Das Sys­tem aus Vier­zy­lin­der-Tur­bo, Syn­chron-E-Mo­tor und Acht­stu­fen-Automatik ar­bei­tet aber sehr har­mo­nisch zu­sam­men. Die Über­gän­ge zwi­schen E-An­trieb und dem Zu- oder Ab- Kei­ne Fra­ge der Kos­ten

Der Plug- in-X5 wiegt über 200 kg mehr als der Ben­zi­ner

schal­ten des Ver­bren­ners be­merkt der Fah­rer nur akus­tisch. Die­ser X5 weckt den Ehr­geiz, mög­lichst oft nur mit E-Kraft da­hin­zu­stromern und so mög­lichst spar­sam zu fah­ren. Al­ler­dings fällt das Sprit­spa­ren mit dem Die­sel deut­lich leich­ter. Bei ihm muss man nicht stän­dig auf die Ver­brauchs­an­zei­ge ach­ten, um ei­nen güns­ti­gen Wert zu er­zie­len. Wäh­rend der 40d im Test­be­trieb nur 8,9 Li­ter Die­sel be­nö­tigt, nimmt der Plug-in-Hy­brid 10,5 Li­ter Su­per und da­zu 4,2 kWh aus der Steck­do­se. Da­mit weicht er klar von den Werks­an­ga­ben (3,3 l S, 15,3 kWh) ab. Der Grund da­für liegt im pra­xis­fer­nen EU-Mess­ver­fah­ren. Da­bei wird zwi­schen zwei Ak­ku-La­dun­gen nur ei­ne Stre­cke von 25 km Fahrt mit lee­rem Ak­ku an­ge­nom­men. Dar­aus re­sul­tiert ein sehr nied­ri­ger EU-Ver­brauch des Ver­bren­ners. Zu­dem fließt der Strom­ver­brauch der­zeit nicht in den Ge­samt­ver­brauch mit ein. Für die Kos­ten und die CO2-Be­las­tung ist er aber re­le­vant. Wir er­mit­teln den Ver­brauch auf je ei­ner Test­run­de mit vol­lem und lee­rem Ak­ku. Die Ben­zin- und Strom­ver­bräu­che wer­den dann ge­mit­telt, und auch für den Strom­ver­brauch be­rech­nen wir ei­nen CO2-Wert. Der Ben­zi­ner schnei­det in die­sem Ver­gleich am schlech­tes­ten ab: Er ver­braucht schlicht zu viel. Für ihn spre­chen nur die gu­te Lauf­kul­tur und der güns­ti­ge Ba­sis­preis. Aber selbst der bringt ihm kei­nen Vor­teil in der Kos­ten­bi­lanz ge­gen­über dem BMW X5 mit Die­sel oder der Plug-in­Hy­brid-Va­ri­an­te.

Der X5 xD­ri­ve40e rollt dem Die­sel und dem Ben­zi­ner laut­los hin­ter­her

Die Acht­stu­fen-Automatik ar­bei­tet in je­dem Mo­dell per­fekt

Der X5 Plug-in fährt rund 20 Ki­lo­me­ter rein elek­trisch

Der Eco-Pro-Mo­dus spart bei je­dem An­trieb Kraft­stoff

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.