Über den Park­platz aufs Po­dest

AUTO ZEITUNG - - WORLD OF RACING -

Auf Um­we­gen zum Sieg: Mit ei­nem Vor­sprung von rund 40 Se­kun­den star­te­te Kris Mee­ke auf die al­ler­letz­te Son­der­prü­fung der Ral­lye Me­xi­ko. Auf den 2,3 Ki­lo­me­tern die­ser Su­per Spe­cial Sta­ge konn­te für den bri­ti­schen Ci­tro­ën-Pi­lo­ten auf dem Weg zum vier­ten Sieg sei­ner WM-Kar­rie­re so­mit ei­gent­lich nichts schief­ge­hen. Doch 750 Me­ter vor dem Ziel rutsch­te Mee­ke in ei­ner lang- ge­zo­ge­nen Rechts von der Stre­cke – und fand sich ur­plötz­lich in­mit­ten der ge­park­ten Zu­schau­er­fahr­zeu­ge wie­der. Dank fah­re­ri­schem Kön­nen und viel Glück steu­er­te der 37-Jäh­ri­ge sei­nen DS 3 WRC oh­ne Kol­li­sio­nen durch die en­gen Gas­sen des im­pro­vi­sier­ten Park­plat­zes und fand den Weg zu­rück auf die Stre­cke. Mit plat­tem Rei­fen und Flat­ter­band als Fahr­zeug­de­ko konn­te Mee­ke so 13,8 Se­kun­den auf den Zweit­plat­zier­ten Sé­bas­ti­en Ogier ret­ten. Der fran­zö­si­schen Ford-Pi­lot über­nahm da­mit nach drei von 13 Sai­son­läu­fen die WM-Füh­rung von Ja­ri-Mat­ti Lat­va­la, der die Ral­lye Me­xi­ko auf Rang sechs be­en­de­te. Das Po­dest in Lé­on de los Al­da­ma wur­de kom­plet­tiert von Thier­ry Neu­vil­le. Mit sei­nem Sieg ver­bes­sert sich Mee­ke auf Platz sechs der Ge­samt­wer­tung.

[ TEXT Cars­ten van Zan­ten ] Ral­lye

Glück ge­habt: Me­xi­ko-Sie­ger Kris Mee­ke (re.) at­met nach sei­nem Aus­rut­scher tief durch, Sé­bas­ti­en Ogier freut sich über die Ta­bel­len­füh­rung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.