Vol­vo V 40

AUTO ZEITUNG - - GEBRAUCHTWAGEN 2017 -

K lei­ne Vol­vo-Mo­dell­his­to­rie: Seit 2012 er­setzt der Kom­pak­te V 40 das Trio C 30, S 40 und V 50. Mit sei­ner sport­lich-ele­gan­ten Schräg­heck-Ka­ros­se­rie ver­sucht er al­so, die Vor­zü­ge von Li­mou­si­ne, Kom­bi und Cou­pé zu kom­bi­nie­ren. Beim In­te­ri­eur sor­gen Ver­ar­bei­tung, Ma­te­ri­al­aus­wahl und Aus­stat­tungs­um­fang für Pre­mi­um-Am­bi­en­te. Das Platz­an­ge­bot im Fond könn­te je­doch we­ni­ger be­engt aus­fal­len. Auch das Ge­päck­ab­teil ist mit 335 bis 1035 Li­tern recht klein be­mes­sen. In punc­to Si­cher­heit kommt der klei­ne Vol­vo da­für groß raus: Die Lis­te der As­sis­ten­ten und Hel­fer ist lang, und er hat so­gar ei­nen Fuß­gän­ger-Air­bag an Bord. Auch das si­che­re, sou­ve­rä­ne Fahr­ver­hal­ten über­zeugt. Wer­muts­trop­fen: Das Fahr­werk fühlt sich viel zu straff und tram­pe­lig an. Bei den Mo­to­ren emp­feh­len sich be­son­ders die bis 2015 ein­ge­setz­ten (Vol­vo-ty­pi­schen) Fünf­zy­lin­der-Die­sel mit 2,4 Li­ter Hu­b­raum und bis zu 177 PS.

Dank straf­fem Fahr­werk bie­tet der ele­gan­te Vol­vo V 40 viel Sport­lich­keit

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.