Da­cia San­de­ro

AUTO ZEITUNG - - GEBRAUCHTWAGEN 2017 -

Der kon­kur­renz­los güns­ti­ge Da­cia San­de­ro macht sich selbst die Er­fül­lung au­to­mo­bi­ler Grund­be­dürf­nis­se zum Ziel. Be­son­ders die von 2008 bis 2013 an­ge­bo­te­ne ers­te San­de­ro-Ge­ne­ra­ti­on ver­zich­tet die­sem Cre­do ent­spre­chend auf De­sign-Spie­le­rei­en und un­nö­ti­gen Aus­stat­tungs-Lu­xus. Die im In­nen­raum ver­wen­de­ten Ma­te­ria­li­en fal­len ein­fach aus und nei­gen zu schnel­lem Ver­schleiß. Ge­brauch­te San­de­ro sind güns­tig zu ha­ben, da­für sieht man ih­nen den har­ten All­tags­be­trieb oft an. Im AU­TO ZEI­TUNG-Dau­er­test über 100.000 km mach­te der Ru­mä­ne aber kaum Pro­ble­me. Die ge­fühl­lo­se Len­kung und vi­brie­ren­de Pe­da­le schmä­lern al­ler­dings das Fahr­ver­gnü­gen, da­zu nei­gen die äl­te­ren Ben­zi­ner (bis 87 PS) zu ho­hem Durst. Wer über ei­nen et­was grö­ße­ren Bud­ge­tSpiel­raum ver­fügt, soll­te den San­de­ro II (seit 2013) wäh­len, der mit mo­der­ne­ren Mo­to­ren und Touch­screen Na­vi ei­nen zeit­ge­mä­ße­ren Ein­druck hin­ter­lässt.

Der ers­te San­de­ro ver­zich­tet auf jeg­li­chen Lu­xus und De­sign-Spie­le­rei­en

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.