Smart Fort­wo

AUTO ZEITUNG - - GEBRAUCHTWAGEN 2017 -

Mit sei­nem ra­di­ka­len Kon­zept po­la­ri­siert der Smart Fort­wo seit sei­ner Pre­mie­re im Jahr 1998. Un­be­strit­ten ist die her­vor­ra­gen­de Stadt­taug­lich­keit des Zwei­sit­zers, der not­falls auch mal (un­er­laub­ter­wei­se) quer in ei­ne Park­lü­cke passt – 2,50 bis 2,69 Me­ter Au­ßen­län­ge ma­chen’s mög­lich. Mit Ca­brio und Cou­pé ste­hen zwei Ka­ros­se­rie­ver­sio­nen zur Wahl. Seit dem Mo­dell­wech­sel 2014 ist au­ßer­dem wie­der ein vier­sit­zi­ger For­four zu ha­ben, der in Ko­ope­ra­ti­on mit Re­nault ent­wi­ckelt wur­de. Das durch den knap­pen Rad­stand hop­pe­li­ge Fahr­ver­hal­ten und die ma­ge­re Höchst­ge­schwin­dig­keit von 145 km/h dis­qua­li­fi­zie­ren den Fort­wo als Langstre­cken­au­to. Der Kof­fer­raum über dem drei­zy­lin­dri­gen Heck­mo­tor be­schränkt sich auf 195 Li­ter. Mo­to­ren: Un­ser Fa­vo­rit ist der Fort­wo 1.0 in der 84-PS-Va­ri­an­te. Die ru­cken­de se­quen­zi­el­le Au­to­ma­tik ist al­ler­dings ge­wöh­nungs­be­dürf­tig.

Ty­pisch Smart: farb­lich ab­ge­setz­te Si­cher­heits­zel­le und Kunst­stoff-Pa­nee­le

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.