Ein freu­den­fest

Mit Heck­an­trieb und dreh­freu­di­gen Mo­to­ren ist der ge­brauch­te BMW 3er ein er­schwing­li­cher Sport­ler

AUTO ZEITUNG - - GEBRAUCHTWAGEN 2017 -

Die Be­geis­te­rung für den recht fahr­ak­tiv aus­ge­leg­ten 3er BMW ist auch un­ter Ge­braucht­wa­gen­käu­fern rie­sen­groß. Das schlägt sich in den Prei­sen nie­der. Oft wird nach drei oder vier Jah­ren so­gar mehr als der hal­be Neu­prei­ses ge­zahlt – für ge­pfleg­te Ex­em­pla­re, ver­steht sich. Um äl­te­re Mo­del­le zu Schnäpp­chen-Prei­sen soll­te man je­doch ei­nen gro­ßen Bo­gen ma­chen. Sie wur­den zum Teil sport­lich be­wegt, aber we­nig ge­pflegt. Un­fall­schä­den und aus­ste­hen­de Re­pa­ra­tu­ren kön­nen teu­re Fol­gen nach sich zie­hen. Auch ge­tun­te 3er BMW sind ge­ne­rell nicht emp­feh­lens­wert. Gut ge­pfleg­te Ex­em­pla­re der fünf­ten (ab 2005) oder sechs­ten Ge­ne­ra­ti­on (ab 2012) be­loh­nen da­ge­gen mit viel Fahr­spaß: Das Fahr­werk ist sport­lich ab­ge­stimmt, den­noch gibt es kei­ne Ein­bu­ßen beim Kom­fort. Die Len­kung ar­bei­tet di­rekt, die Brem­sen pa­cken kraft­voll zu, und der Heck­an­trieb sorgt für kon­se­quent dy­na­mi­sche Fahr­ei­gen­schaf­ten. In al­len Ka­ros­se­rie­va­ri­an­ten (Li­mou­si­ne, Tou­ring, Ca­brio oder Cou­pé) fühlt man sich gut auf­ge­ho­ben. Ab der sechs­ten Ge­ne­ra­ti­on (2012) gibt es im Fond deut­lich mehr Platz und je nach Aus­stat­tung sinn­vol­le As­sis­tenz­sys­te­me. Der Tou­ring bie­tet mit 495 bis 1500 Li­tern zu­dem ad­äqua­ten Stau­raum. Mo­to­ren­tipp: Die spar­sa­men Ben­zi­ner im 320i und die kräf­ti­gen Die­sel im 320d über­zeu­gen mit kul­ti­vier­tem Lauf und sport­li­cher Gan­gart. Bei äl­te­ren Mo­del­len sind die Rei­hen­sechs­zy­lin­der die ers­te Wahl.

In Kur­ven bie­tet der heck­ge­trie­be­ne 3er BMW be­son­ders viel Ver­gnü­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.