fahr­SpaSS Pur

Den A5 bie­tet Au­di in drei Ka­ros­se­rie­va­ri­an­ten an: als Cou­pé, Sport­back und Ca­brio. Die Kos­ten sind ge­ne­rell hoch

AUTO ZEITUNG - - GEBRAUCHTWAGEN 2017 -

Der Au­di A5 hat­te 2007 sein De­büt als zwei­tü­ri­ges Cou­pé. 2009 folg­ten dann der Sport­back und das Ca­brio­let. Mit vier Tü­ren und gro­ßer, weit öff­nen­der Heck­klap­pe bie­tet der Sport­back ei­nen grö­ße­ren All­tags­nut­zen, ver­packt im schö­nen Blech­kleid mit ge­lun­ge­ner cou­pé­haf­ter Li­ni­en­füh­rung. Sein Stau­ab­teil nimmt im­mer­hin 480 bis 980 Li­ter Ge­päck auf. Die eben­falls ele­gan­te A5 Ca­brio-Ver­si­on ziert ein Stoff­ver­deck. Die Öff­nungs­me­cha­nik (elek­tro-hy­drau­lisch) ist Au­di-ty­pisch höchst so­li­de. Da­mit dürf­te sie auch nach vie­len Jah­ren noch zu­ver­läs­sig ar­bei­ten. Das dick ge­füt­ter­te Ver­deck dämmt Fahr­ge­räu­sche wir­kungs­voll. Emp­feh­lens­wert sind Ex­em­pla­re mit dem op­tio­nal an­ge­bo­te­nem Na­cken­föhn „Airs­carf“. Die­ser wirkt Ver­span­nun­gen durch Zug­luft ent­ge­gen. Er­freu­lich hoch­wer­tig fällt die Ver­ar­bei­tung der ed­len Ma­te­ria­li­en in al­len A5-Va­ri­an­ten aus. Die Fahr­werks­ab­stim­mung ist er­war­tungs­ge­mäß sport­lich. Die meis­ten Mo­to­ri­sie­run­gen wer­den mit dem All­rad­an­trieb quat­tro an­ge­bo­ten, das ver­bes­sert die Trak­ti­on und macht den schö­nen In­gol­städ­ter mit heck­be­ton­ter Aus­le­gung noch dy­na­mi­scher. Emp­feh­lens­wert sind Mo­del­le mit Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be. Mo­to­ren: Der 3.0 TDI mit V6T­rieb­werk passt gut zum A5, der klei­ne­re 2.0 TDI (bis zu 177 PS) reicht aber auch. Et­was kul­ti­vier­ter läuft der ge­nüg­sa­me Ben­zi­ner 1.8 TFSI (170 PS). Die V8-Top­mo­to­ri­sie­run­gen in S5 und RS 5 leis­ten 354 und 450 PS.

Das schick ge­styl­te Au­di A5 Ca­brio mit straf­fem Fahr­werk be­weist Sport­lich­keit

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.