Opel Me­ri­va

AUTO ZEITUNG - - GEBRAUCHTWAGEN 2017 -

Der klei­ne Opel-Van bie­tet ein güns­ti­ges Preis-Leis­tung-Ver­hält­nis. Seit dem Start der zwei­ten Ge­ne­ra­ti­on (2010) ge­langt man via Portal­tü­ren ins Au­to. Die nach hin­ten öff­nen­den Fond­tü­ren sol­len das An­schnal­len der Kin­der er­leich­tern. Auf rund vier Me­ter Län­ge bie­tet der Me­ri­va ei­nen gro­ßen In­nen­raum, der durch ei­ne cle­ve­re Mecha­nik (FlexS­paceSys­tem – hin­te­re Rück­sit­ze längs und quer ver­schieb­bar) ver­schie­de­ne Sitz-An­ord­nun­gen ge­stat­tet. In den La­de­raum pas­sen bis zu 1500 Li­ter Ge­päck. Doch Obacht bei äl­te­ren Au­tos: Sie nei­gen zu Kn­arz- und Klap­per­ge­räu­schen. Das Fahr­ver­hal­ten bie­tet Kom­fort, Si­cher­heit und gu­tem Gera­de­aus­lauf. Mo­to­ren-Tipp: 1,4-Li­ter-Ben­zi­ner mit 100 PS oder 120 PS (nach 2010). Die­sel-Fans soll­ten sich für den klei­nen 1.3 CDTI mit 95 PS oder ei­nen der kräf­ti­ge­ren 1.6 CDTI mit 110 bzw. 136 PS ent­schei­den. Beim Me­ri­va A wür­den wir den 1.7 CDTI mit 125 PS wäh­len.

Mit dem Opel Me­ri­va B ist man be­quem und si­cher un­ter­wegs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.