VW T-Roc

Neu­es Kom­pakt-SUV auf Golf-Ba­sis – Start im Herbst ab rund 20.000 Eu­ro

AUTO ZEITUNG - - VW T-ROC · AUSFAHRT -

Fans des frü­he­ren Ti­gu­an, de­nen der Neue mit sei­nen knapp 4,50 Me­tern zu groß ge­wor­den ist, müs­sen nicht zur Kon­kur­renz über­lau­fen. Im No­vem­ber star­tet der neue T-Roc, und der hat es in sich. Das 4,20 kur­ze, im Stil ei­nes fünf­tü­ri­gen Cou­pés ge­zeich­ne­te Sport-SUV ist so hand­lich wie ein Golf, bie­tet aber die Bo­den­frei­heit ei­nes Soft-Of­f­roa­ders. Auf­fäl­lig sind die brei­ten hin­te­ren Dach­säu­len, die schräg ste­hen­de Heck­schei­be und der kes­se Hüft­schwung über den hin­te­ren Rad­häu­sern. Pep­pi­ger als bei VW üb­lich prä­sen­tiert sich der In­nen­raum. Hier kom­men kräf­ti­ge Far­ben zur Gel­tung, von de­nen drei zur Wahl ste­hen. Die ge­sam­te Tech­nik stammt aus dem Bau­kas­ten. Mo­to­ren (115 bis 190 PS), Ge­trie­be, Ach­sen, As­sis­ten­ten – al­les MQB-Stan­dard. Ad­ap­ti­ve Stoß­dämp­fer wer­den für den T-Roc aber nicht er­hält­lich sein, der üb­ri­gens im Werk in Setu­bal (Por­tu­gal) vom Band lau­fen wird und auch als Al­ter­na­ti­ve zum Au­di Q2 zu ver­ste­hen ist. Bei ei­ner ers­ten Er­pro­bungs­fahrt im süd­li­chen Afri­ka über­rascht der kom­pak­te Of­f­roa­der mit nar­ren­si­che­ren Fahr­ei­gen­schaf­ten. Selbst auf schnel­len Schot­ter­pis­ten bau­en die fein ab­ge­stimm­te Len­kung, die sport­li­che, nicht rup­pi­ge Fahr­werks­ab­stim­mung und der op­tio­nal er­hält­li­che All­rad­an­trieb Ver­trau­en auf. Ste­fan Mie­te

FA­ZIT: Der T-Roc ist ein ge­lun­ge­ner Ge­gen­ent­wurf zu den im­mer grö­ßer wer­den­den SUV. Er lässt sport­li­che Fahr­wei­sen zu, sieht gut aus und wird mit dem Ba­sis­preis von gut 20.000 Eu­ro für vie­le Kun­den er­reich­bar.

Flach ste­hen­de Heck­schei­be, brei­te C-Säu­len. Rä­der bis 19 Zoll ge­plant

Das Cock­pit der Stu­die (o.) kommt dem Ori­gi­nal na­he. Gro­ße Mo­ni­to­re auf Wunsch, kräf­ti­ge In­nen­raum­far­ben

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.