Über 30 Teams beim ADAC GT Mas­ters

AUTO ZEITUNG - - SPORT · PORTRAIT -

Mit ei­nem Feld, das sich se­hen las­sen kann, star­tet das ADAC GT Mas­ters am letz­ten April-Wo­chen­en­de (29./30.4.) in Oschers­le­ben in sei­ne zehn­te Sai­son. Die Serie um­fasst sie­ben Ver­an­stal­tun­gen mit je ei­nem Lauf am Sams­tag und am Sonn­tag. Hier trifft sich die GT3-Eli­te: Das über 30 Wa­gen star­ke Feld setzt sich aus Mer­ce­des­AMG GT, BMW M6, Chev­ro­let Cor­vet­te, Lam­bor­ghi­ni Hu­racán und Por­sche 911 zu­sam­men. Al­ler­dings: Die Abt-Trup­pe mit Bent­ley Con­ti­nen­tal hat sich aus dem Mas­ters zu­rück­ge­zo­gen. Team 75 wird in die­sem Jahr ei­nen zwei­ten 911 GT3 R an den Start brin­gen; bei Aust Mo­tor­sport kom­men die Youngs­ter Den­nis Marschall und Patric Nie­der­hau­ser zum Ein­satz. Ex-Cham­pi­on Ma­xi­mi­li­an Götz kehrt aus der DTM ins Mas­ters zu­rück, wäh­rend das BMW Tra­di­ti­ons­team Schnit­zer mit ei­nem M6 auf­war­tet. Eben­falls aus der DTM hin­zu­sto­ßen wird Mü­cke Mo­tor­sport mit zwei Au­di R8 und ei­nem Mer­ce­des AMG GT. Wei­te­re In­fos un­ter adac-mo­tor­sport.de.

Star­ke Viel­falt: Auch 2017 star­ten Chev­ro­let, Por­sche, Au­di, Lam­bor­ghi­ni und BMW

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.