Mar­ke­ting-Gag

Gre­gor Mes­ser

AUTO ZEITUNG - - SPORT · INDYCAR/FORMEL 1 -

Das Triple aus Tri­um­phen bei den le­gen­dä­ren Ren­nen In­dia­na­po­lis, Le Mans und Mo­na­co ist nur ein in­of­fi­zi­el­ler Ti­tel. Dass Fer­nan­do Alon­so nun Gra­ham Hill nach­ei­fern will, ist für Fans ei­ne fan­tas­ti­sche Nach­richt. Mit Span­nung wird man sein De­büt am ul­tra­schnel­len Speed­way ver­fol­gen. Doch der Plan ist nichts wei­ter als ein Mar­ke­ting-Gag des neu­en McLa­renBos­ses Zak Brown, der wohl weiß, wie er Alon­so bei Lau­ne hal­ten muss. Des­sen Ver­trag läuft En­de des Jah­res aus. Hon­da hat gar kei­ne an­de­re Wahl, als hier will­fäh­rig mit­zu­spie­len. Schließ­lich ver­murk­sen die Mo­to­ren­tüft­ler aus Ja­pan dem Spa­nier ge­ra­de den Herbst sei­ner Kar­rie­re und sind ihm ei­ni­ges schul­dig. Die tris­te Er­folg­lo­sig­keit der ver­gan­ge­nen Jah­re, mit fal­schem Wech­sel-Ti­ming in ti­tel­un­taug­li­che Teams – Re­nault 2008, dann Fer­ra­ri, schließ­lich McLa­ren – ha­ben dem Su­per­star zu­ge­setzt. Nun ist ihm bei McLa­ren lang­wei­li­ger denn je. „Die For­mel 1 for­dert der­zeit nur 50 Pro­zent sei­ner men­ta­len Ka­pa­zi­tät“, ver­mu­tet Ex-For­mel 1-Star Mark Web­ber. Da kommt schein­bar je­de Ab­wechs­lung recht. Der In­dy500-Start als Heil­mit­tel für ei­ne Kar­rie­re-Auf­fri­schung ist zwar ver­ständ­lich, aber auch ris­kant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.