Hy­un­dai i30 Al­le Al­le wich­ti­gen Da­ten, Fak­ten und Prei­se

AUTO ZEITUNG - - INHALT -

H yun­dai hat in den letz­ten Jah­ren vie­les rich­tig ge­macht: Egal ob das Kom­pakt-SUV Tuc­son oder der Klein­wa­gen i20 – die Süd­ko­rea­ner fuh­ren bei vie­len Ver­gleichs­tests der AU­TO ZEI­TUNG vor­ne mit. Ne­ben stim­mi­gem De­sign und gu­ter Qua­li­tätsan­mu­tung über­zeugt auch die mo­der­ne An­triebs- und Si­cher­heits­tech­nik vie­ler Mo­del­le. Seit An­fang des Jah­res steht die drit­te Ge­ne­ra­ti­on des i30 bei den deut­schen Händ­lern. Der Kom­pak­te zählt ne­ben dem Tuc­son zu den Top­sel­lern von Hy­un­dai. Um in der tra­di­tio­nell hart um­kämpf­ten Kom­pakt­klas­se mit­hal­ten oder so­gar her­aus­ste­chen zu kön­nen, be­darf es be­son­de­rer Qua­li­tä­ten. Und die­se stell­te der neue Hy­un­dai i30 beim ers­ten Auf­ein­an­der­tref­fen mit der deut­schen und fran­zö­si­schen Kon­kur­renz un­ter Be­weis. Der ver­dien­te Lohn: ein Test­sieg, je­de Men­ge An­er­ken­nung und an­zie­hen­de Ab­satz­zah­len. Un­se­re Kauf­be­ra­tung un­ter­stützt In­ter­es­sen­ten bei der Su­che nach der pas­sen­den Mo­torGe­trie­be-Kom­bi­na­ti­on und zeigt, wel­che Aus­stat­tungs­li­ni­en und -op­tio­nen ei­nen ech­ten Mehr­wert für den Käu­fer bie­ten.

Die Mo­to­ren leis­ten zwi­schen 95 und 140 PS

Die Mo­to­ren­pa­let­te des Hy­un­dai i30 um­fasst der­zeit je drei Ben­zin- und Die­sel­ag­gre­ga­te. Wäh- rend die Ot­to­mo­to­ren ein Leis­tungs­spek­trum von 100 bis 140 PS ab­de­cken, leis­ten die Selbst­zün­der zwi­schen 95 und 136 PS. Ein 1,4-Li­ter-Sau­ger mit 100 PS bil­det die Ein­stiegs­mo­to­ri­sie­rung für den i30 und ist aus­schließ­lich für die bei­den güns­tigs­ten Aus­stat­tungs­li­ni­en er­hält­lich. Mit ei­nem Norm­ver­brauch von 5,4 Li­tern ist das Trieb­werk aus­rei­chend spar­sam, und die Fahr­leis­tun­gen stel­len im Stadt- und Land­stra­ßen­ver­kehr zu­frie­den. Dy­na­mi­scher und gleich­zei­tig spar­sa­mer zeigt sich der aus dem klei­ne­ren i20 be­kann­te Ein­li­terTur­bo-Drei­zy­lin­der mit 120 PS: Er er­le­digt nicht nur den Sprint auf Tem­po 100 rund an­dert­halb Se-

Stark: Die LEDSchein­wer­fer sor­gen im Dun­keln für sehr gu­te Sicht

kun­den schnel­ler (11,1 Se­kun­den), son­dern ver­braucht mit der stan­dard­mä­ßi­gen 15-Zoll-Be­rei­fung auch ei­nen hal­ben Li­ter we­ni­ger. Noch dy­na­mi­scher wird der i30 mit dem 1,4-Li­ter-Tur­bo: Die­ser er­reicht mit ma­nu­el­lem Ge­trie­be ei­nen Top­speed von 210 km/ h und sprin­tet in we­ni­ger als neun Se­kun­den auf 100 km/ h. Er­hält­lich ist die der­zei­ti­ge Topmo­to­ri­sie­rung mit Sechs­gan­gSchalt- oder Sie­ben­gang-Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be. Letz­te­res sorgt für ei­nen mi­ni­mal schlech­te­ren Norm­ver­brauch (5,5 statt 5,4 Li­ter), zu­dem fal­len die Fahr­leis­tun­gen et­was ver­hal­te­ner aus. Un­se­re Emp­feh­lung: der sprit­zi­ge und gleich­sam spar­sa­me Drei-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.