Ss­an­gYong Rex­ton

Mit ge­ho­be­ner Aus­stat­tung und an­sehn­li­chem De­sign soll der neue Ss­an­gYong Rex­ton zur eta­blier­ten SUV-Kon­kur­renz auf­schlie­ßen

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Jo­nas Eling

üns­ti­ge Prei­se sind nicht al­les. Wer heu­te auf dem um­kämpf­ten SUV-Markt Er­fol­ge fei­ern möch­te, muss sich durch Viel­sei­tig­keit von der Mas­se der Groß­stadt-Krax­ler ab­he­ben – so wie et­wa der neue Ss­an­gYong Rex­ton. Das En­de März auf der Seo­ul Mo­tor Show prä­sen­tier­te Top­mo­dell der ko­rea­ni­schen SUV-Mar­ke soll ei­ner­seits mit zeit­ge­mä­ßer Aus­stat­tung, viel Platz und sie­ben Sit­zen als Fa­mi­li­en­au­to bril­lie­ren, an­de­rer­seits aber auch als Ar­beits­tier im Ge­län­de über­zeu­gen. So set­zen die Ent­wick­ler wei­ter­hin auf ei­nen klas­si­schen Lei­ter­rah­men so­wie auf ein zu­schalt­ba­res All­rad­sys­tem mit Ge­län­de­un­ter­set­zung. Die An­hän­ge­last dürf­te da­bei wie ge­habt jen­seits der drei Ton­nen lie­gen – ein wich­ti­ges Ver­kaufs­ar­gu­ment bei Pfer­de-Sport­lern. Im Nor­mal­be­trieb wird die Kraft auf die Hin­ter­rä­der über­tra­gen. Be­son­ders in­ter­es­sant für den deut­schen Markt: der be­reits be­kann­te, rund 180 PS star­ke Vier­zy­lin­der-Tur­bo­die­sel, des­sen op­tio­na­le Sie­ben­stu­fen-Au­to­ma­tik von Mer­ce­des zu­ge­lie­fert wird. Kurz nach dem Markt­start En­de 2017 soll dann ein neu ent­wi­ckel­ter Zwei­li­ter-Ben­zi­ner mit 225 PS die Mo­to­ren­pa­let­te er­gän­zen. Der In­nen­raum bie­tet auf wahl­wei­se fünf oder sie­ben Sit­zen je­de Men­ge Platz. Mit 4,85 Me­ter Au- ßen­län­ge und ei­nem Rad­stand von 2865 Mil­li­me­tern über­ragt der Rex­ton die meis­ten sei­ner di­rek­ten Kon­kur­ren­ten – selbst mit aus­ge­klapp­ter drit­ter Sitz­rei­he sol­len noch vier Golf­ta­schen in den Kof­fer­raum pas­sen.

Mehr Qua­li­tät, da­zu mo­der­ne As­sis­tenz­sys­te­me

Die lan­ge Lis­te von Si­cher­heits­sys­te­men qua­li­fi­ziert den Rex­ton wei­ter zum sou­ve­rä­nen All­tags­be­glei­ter. Neun Air­bags schüt­zen die In­sas­sen, da­zu gibt es un­ter an­de­rem ei­nen au­to­ma­ti­schen Not­brems­as­sis­ten­ten, ei­nen Spur­wech­sel­hel­fer so­wie ei­nen To­terWin­kel-War­ner. Kom­fort-Ex­tras wie die prak­ti­schen Rund­umKa­me­ras sind in der Preis­klas­se des Ko­rea­ners eben­falls kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit. Eben­falls ka­me­ra­ge­steu­ert sorgt der Fern­licht­as­sis­tent für blend­frei­en Weit­blick. Und auch das In­fo­tain­ment-Sys­tem mit dem 9,2 Zoll gro­ßen Touch­screen-Mo­ni­tor und Smart­pho­ne-An­bin­dung per App­le CarPlay oder An­dro­id Au­to ist auf der Hö­he der Zeit. Ele­gant ge­stepp­te Nap­pa-Le­der­sit­ze run­den den so­li­den Auf­tritt ab – und las­sen den Rex­ton zur ech­ten SUV-Al­ter­na­ti­ve wer­den. Die Prei­se ste­hen noch nicht fest, dürf­ten aber bei rund 30.000 Eu­ro be­gin­nen.

Das Ka­ros­se­rie­de­sign ver­zich­tet auf Ex­pe­ri­men­te

Kann auch Carplay: um­fang­rei­che Smart­pho­neAn­bin­dung für App­le- und Adro­id-Ge­rä­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.