Mo­dell­neu­hei­ten

Sko­da gibt Gas. Nicht nur der gro­ße Ko­diaq macht auf die Mar­ke auf­merk­sam, auch die All­tags­hel­den Ci­ti­go und Ra­pid wer­den über­ar­bei­tet. Hier die De­tails

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Ste­fan Mie­te

Sko­da-Händ­ler ha­ben es zur Zeit gut: Das neue Top-SUV der Mar­ke, der Ko­diaq, lockt Neu­gie­ri­ge in Scha­ren an, von de­nen nicht we­ni­ge mit ei­nem Kauf­ver­trag den Show­room ver­las­sen. Und doch ist der statt­li­che Of­f­roa­der nur ein Teil der größ­ten Mo­dell­of­fen­si­ve der tsche­chi­schen Tra­di­ti­ons­mar­ke. Da­her lohnt ein Blick auf zwei All­tags­hel­den, die wei­ter un­ten in der Mo­dell­hier­ar­chie ste­hen und ak­tu­ell auf­ge­wer­tet wer­den. Der Ci­ti­go mar­kiert seit sei­nem De­büt im Jahr 2012 den Ein­stieg in die grö­ßer wer­den­de Pro­dukt­welt von Sko­da. Der neue Jahr­gang (ab 9770 Eu­ro) ist am über­ar­bei­te­ten Küh­ler­grill, mo­di­fi­zier­ten Stoß­fän­gern so­wie ei­ner stär­ker kon­tu­rier­ten Mo­tor­hau­be er­kenn­bar und wird mit drei 1,0-Li­ter-Drei­zy­lin­derMo­to­ren an­ge­bo­ten (60, 68 und 75 PS) – die mitt­le­re Ver­si­on ist auf Erd­gas-Be­trieb aus­ge­legt.

Neue Ex­tras für den Ci­ti­go

Auch die Aus­stat­tungs­li­nie Am­bi­ti­on ist nun mit ab­ge­dun­kel­ten Rück­leuch­ten er­hält­lich, wäh­rend an der Front ein an­de­res Be­leuch­tungs-Ex­tra ins Pro­gramm ge­nom­men wur­de. Die neu ge­stal­te­ten Ne­bel­schein­wer­fer kön­nen mit ei­ner so­ge­nann­ten Cor­ne­rin­gFunk­ti­on auf­ge­rüs­tet wer­den, ei­nem prak­ti­schen Ab­bie­ge­licht, das zum Bei­spiel in Kreu­zungs­be­rei­chen die Fahr­bahn seit­lich aus­leuch­tet. Die Auf­fri­schung des In­nen­raums um­fasst ein neu­es Mul­ti­funk­ti­ons­lenk­rad und ein mo­di­fi­zier­tes Kom­bi­in­stru­ment. Und was Pas­sa­gie­ren des gro­ßen Su­perb an­ge­nehm ist, soll auch den Ci­ti­go-In­sas­sen Freu­de be­rei­ten. Die Re­de ist vom Re­gen­schirm, der zwar nicht wie beim Flagg­schiff in den Vor­der­tü­ren steckt, wohl aber un­ter dem Bei­fah­rer­sitz. Den Kon­takt zur Au­ßen­welt hält bei­spiels­wei­se das Ra­dio-Sys­tem Swing, das ne­ben sechs Laut­spre­chern auch über ei­ne Blue­tooth-Ver­bin­dung ver­fügt und sich so mit ei­nem Smart­pho­ne kop­peln lässt. Letz­te­res fin­det in ei­ner spe­zi­el­len Hal­te­rung auf dem Ar­ma­tu­ren­brett Platz. Apps für die Be­triebs­sys­te­me iOS und An­dro­id er­mög­li­chen die An­zei­ge von Fahr­da­ten und Na­vi­ga­ti­ons­hin­wei­sen so­wie das Frei­spre­chen.

Ra­pid mit Bi-Xe­non-Licht

Auch das Fa­mi­li­en-Duo Ra­pid und Ra­pid Space­back wur­de schick ge­macht und ist leicht iden­ti­fi­zier­bar. In den neu ge­stal­te­ten Stoß­fän­gern fin­den eben­falls neu ge­form­te Ne­bel­schein­wer­fer Platz. Ab der Aus­stat­tungs­li­nie Style wer­den sie durch ei­ne schma­le Chrom­leis­te ver­bun­den. Am Heck sol­len die schwarz ein­ge­färb­ten Deck­glä­ser der Rück­leuch­ten op­ti­sche Ak­zen­te set­zen, die beim Ra­pid se­ri­en­mä­ßig in LED-Tech­nik aus­ge­führt sind. Stich­wort Licht: Ab so­fort über­neh­men BiXe­non-Leuch­ten die Funk­ti­on der Haupt­schein­wer­fer. LED-Tag­fahr­licht gibt es eben­so auf Wunsch wie ei­nen Fern­licht­as­sis­ten­ten, der das Auf- und Ab­blen­den voll­au­to­ma­tisch re­gelt. Im In­nern des neu­en Ra­pid fin­den sich neue De­kor­ein­la­gen und -leis­ten so­wie ge­än­der­te Luft­ein­läs­se. Und auch ein WLAN-Hots­pot hält Ein­zug in den neu­en Ra­pid, der mit Mo­to­ren von 95 bis 125 PS ver­füg­bar ist – dar­un­ter der neue 1.0 TSI, ein Drei­zy­lin­der-Tur­bo­ben­zi­ner mit 95 und 110 PS. Die Prei­se für den neu­en Sko­da Ra­pid be­gin­nen bei 15.790 Eu­ro.

Sko­da Ra­pid Space­back

Dun­kel ein­ge­färb­te Rück­leuch­ten. Die Leuch­ten­si­gna­tur wird nun von LED ge­bil­det. Neu­es In­fo­tain­ment­sys­tem mit In­ter­net­zu­gang und On­li­ne-Di­ens­ten

Sko­da Ci­ti­go Die Far­be Ki­wiG­rün ist neu im Pro­gramm. Auch im Cock­pit gibt es fri­sche Farb­tö­ne: ei­nen zwei­far­bi­gen Ar­ma­tu­ren­trä­ger, neu ge­stal­te­te In­stru­men­te und ei­ne Smart­pho­ne-Hal­te­rung

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.