Vol­vo XC60

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Klaus Uck­row

r wur­de über ei­ne Mil­li­on Mal ver­kauft und ist nicht nur in Deutsch­land das be­lieb­tes­te Modell der Schwe­den: Der Vol­vo XC 60 hat sich seit sei­ner Markt­ein­füh­rung 2008 zum Be­stel­ler der Skan­di­na­vi­er ent­wi­ckelt. Die Chan­cen ste­hen gut, dass das Mit­tel­klas­se-SUV die­se Po­si­ti­on wei­ter aus­bau­en kann, denn in sei­ner ge­ra­de vor­ge­stell­ten zwei­ten Ge­ne­ra­ti­on bie­tet der XC 60 nicht nur ei­ne schär­fe­re Op­tik und ein mo­der­ne­res De­sign, son­dern noch mehr Platz so­wie ak­tu­ells­te Tech­nik aus den Ober­klas­se-Mo­del­len von Vol­vo.

EZum Mark­start Mo­to­ren von 190 bis 407 PS

Das neue SUV teilt sich die ska­lier­ba­re Platt­form SPA mit der er­folg­rei­chen 90er-Bau­rei­he der Schwe­den. Da­mit ver­fügt er über das kom­for­ta­ble und si­che­re Fahr­werk des XC 90 – und auch über die spar­sa­men, auf­ge­la­de­nen Vier­zy­lin­der-Mo­to­ren, de­ren Leis­tung beim Markt­start im Som­mer von 190 bis 407 PS reicht. Zu­nächst sind al­le Va­ri­an­ten aus­schließ­lich mit All­rad­an­trieb und Acht­stu­fen-Au­to­ma­tik zu ha­ben. Der Ein­stieg in die Welt des neu­en XC 60 be­ginnt mit dem Die­sel D4, der 190 PS und 400 New­ton­me­ter mo­bi­li­siert. Den Norm­ver­brauch gibt Vol­vo mit 5,1 Li­ter Die­sel auf 100 Ki­lo­me­tern an. Der Ein­stiegs­preis mit der mitt­le­ren Mo­men­tum-Aus­stat­tung liegt bei 48.050 Eu­ro – ei­ne güns­ti­ge­re Ba­sis­ver­si­on wird spä­ter fol­gen. Wie bei der 90er-Bau­rei­he stellt auch beim XC 60 ein Plug-in-Hy­brid das Top­mo­dell dar: Die Kom­bi­na­ti­on aus Vier­zy­lin­der-Ben­zi­ner mit Tur­bo- und Kom­pres­sorAuf­la­dung plus 87-PS-Elek­tro­mo­tor pro­du­ziert ei­ne Sys­tem­leis­tung von 407 PS. Ei­ne Li­thi­um­Io­nen-Bat­te­rie mit ei­ner Spei­cher­ka­pa­zi­tät von 10,4 kWh er­laubt ei­ne rein elek­tri­sche Reich­wei­te von ma­xi­mal 45 Ki­lo­me­tern. Es ist kein Ge­heim­nis, dass spä­ter das Mo­to­ren­an­ge­bot er­wei­tert wird: So kommt der aus S 90 und V 90 be­kann­te D3-Die­sel mit 150 PS ins Pro­gramm, der dann mit ei­ner ma­nu­el­len Sechs­gang-Schal­tung ver­füg­bar sein wird. Na­tür­lich bie­tet Vol­vo für den XC 60 das kom­plet­te Ar­senal an Si­cher­heits­as­sis­ten­ten an und hat es so­gar noch aus­ge­baut. So wur­de der se­ri­en­mä­ßi­ge Not­brems­as­sis­tent Ci­ty Sa­fe­ty, der ne­ben Fahr­zeu­gen auch Fuß­gän­ger, Rad­fah­rer und Wild­tie­re er­kennt, durch ei­ne Lenk­un­ter­stüt­zung er­wei­tert: Reicht ei­ne Not­brem­sung nicht aus, um ei­nen Un­fall zu ver­hin­dern, hilft das Sys­tem, Hin­der­nis­se durch ge­ziel­te Lenk­ma­nö­ver zu um­fah­ren.

We­ni­ge Schal­ter und Knöp­fe: Die Be­die­nung des XC 60 er­folgt über ei­nen Touch­screen im iPad-For­mat

Der neue XC 60 ist 5,5 Zen­ti­me­ter fla­cher und mit 4,68 Me­tern vier Zen­ti­me­ter län­ger als sein Vor­gän­ger. Der La­de­raum fasst mi­ni­mal 505 l

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.