Klas­si­ker

Ge­mein­sam mit der Händ­ler- und Samm­ler­fa­mi­lie Frey er­öff­net Maz­da im Mai ein welt­weit ein­zig­ar­ti­ges Event-Mu­se­um in Augs­burg

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Jür­gen Voigt

Am 13. Mai ist es so­weit. Dann er­öff­net in Augs­burg das Maz­da Clas­sic – Au­to­mo­bil Mu­se­um Frey. Über Jahr­zehn­te hin­weg hat Wal­ter Frey, Maz­da-Händ­ler aus der Stadt zwi­schen Ulm und München, vol­ler En­thu­si­as­mus his­to­ri­sche Mo­del­le zu­sam­men­ge­tra­gen, die ab Mai ge­mein­sam mit Maz­da Mo­tors Deutsch­land in ei­nem wür­di­gen Rah­men prä­sen­tiert wer­den. Platz fin­det das neue Mu­se­um in ei­nem ehe­ma­li­gen Augs­bur­ger Stra­ßen­bahn­de­pot. Hier wer­den auf mehr als 1500 Qua­drat­me­tern über 40 Kost­bar­kei­ten aus fast 100 Jah­ren Maz­da-Ge­schich­te prä­sen­tiert. Zu­dem er­laubt die mo­dern aus­ge­bau­te Lo­ca­ti­on dank ent­spre­chen­der Tech­nik und Gas­tro­no­mie die Nut­zung als Ver­an­stal­tungs- und Ev­ent­zen­trum, das auch Pri­vat­per­so­nen bu­chen kön­nen. Das un­ter Denk­mal­schutz ste­hen­de De­pot wur­de von der Fa­mi­lie Frey auf­wen­dig sa­niert und um ei­nen Neu­bau im his­to­ri­schen Stil er­wei­tert, in dem der Maz­da Clas­sic Shop so­wie die Gas­tro­no­mie un­ter­ge­bracht sind. Die Haupt­rol­le im welt­weit ein­zi­gen Maz­da-Mu­se­um au­ßer­halb Ja­pans spie­len je­doch die Ex­po­na- te, die sich aus­nahms­los in ei­nem her­vor­ra­gen­den, zum Teil neu­wer­ti­gen Zu­stand be­fin­den. An die di­ver­sen er­folg­rei­chen Maz­da 626-Bau­rei­hen kön­nen sich si­cher­lich noch vie­le er­in­nern; eben­so an die ers­te MX-5-Roads­ter-Ge­ne­ra­ti­on oder die le­gen­dä­ren Wan­kelS­port­ler RX-7 und RX-8. Der Urahn der RX-Mo­del­le ist ei­ne der wert­volls­ten Ra­ri­tä­ten, die in Augs­burg aus­ge­stellt sind. Der bild­schö­ne Maz­da Cos­mo Sport 110S war 1967 das ers­te Se­ri­en­fahr­zeug mit ei­nem Zweischei­ben-Wan­kel­mo­tor. Lei­der wur­de der Sport­wa­gen of­fi­zi­ell nie in Deutsch­land ver­kauft.

Vie­le un­be­kann­te Maz­daRa­ri­tä­ten

Auch sonst ha­ben sich in Augs­burg ei­ni­ge Mo­del­le ver­sam­melt, die zum Teil hier­zu­lan­de nicht im Han­del wa­ren und eher un­be­kannt sind – zum Bei­spiel der Bon­saiFlü­gel­tü­rer AZ-1 mit Mit­tel­mo­tor aus dem Jahr 1992 oder das knuffi­ge R360 Cou­pé (1960). In die tiefs­te His­to­rie der Ja­pa­ner taucht da­ge­gen der Maz­da K360 hin­ab, denn wie beim ers­ten Fahr­zeug der Mar­ke von 1931 (Maz­da-GO) han­delt es sich um ein Las­ten­drei­rad. Nicht feh­len dür­fen au­ßer­dem die Pio­nie­re, die den Au­to­her­stel­ler in Deutsch­land be­kannt ge­macht ha­ben, wie das ers­te bei uns ver­kauf­te Maz­da-Modell. Mit dem 616 star­te­ten die Ja­pa­ner 1972 hier­zu­lan­de of­fi­zi­ell den Ver­trieb. Spä­ter wur­de dar­aus die Maz­da Mo­tors Deutsch­land Gm­bH in Le­ver­ku­sen. Dort hat im üb­ri­gen auch die Maz­da Mo­tors Eu­ro­pe Gm­bH ih­ren Sitz. Un­ter Be­rück­sich­ti­gung des De­sign- und Ent­wick­lungs­zen­trums in Ober­ur­sel nimmt Deutsch­land als Stand­ort ei­ne wich­ti­ge Be­deu­tung ein. Der Sinn fürs „Eu­ro­päi­sche“hat bei Maz­da Tra­di­ti­on, wie man beim Schlen­dern durch das Mu­se­um schnell fest­stellt. So ha­ben at­trak­ti­ve Mo­del­le wie der 323F von 1989 oder die Xe­dos-Ty­pen aus den 1990ern be­reits das bei uns so be­lieb­te „vier­tü­ri­ge Cou­pé“vor­weg­ge­nom­men. Nicht nur des­halb lohnt ab 13. Mai ein Aus­flug nach Augs­burg (Wert­ach­stra­ße 29b, Tel.: 0821/42060730; www.maz­da­clas­sic-frey.de; ge­öff­net Di. bis So. 10 – 18 Uhr; Ein­tritt: 5 Eu­ro, er­mä­ßigt: 2,50 Eu­ro, Kin­der bis 12 Jah­re frei). Viel Ver­gnü­gen!

Der RX-7 von 1979 über­zeugt mit sei­ner Sch­licht­heit noch heu­te je­den De­si­gn­kri­ti­ker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.