Mit 90 zum Er­folg

Zum 90. Ge­burts­tag kann Vol­vo mit Stolz die bes­ten Ver­käu­fe der Un­ter­neh­mens­ge­schich­te ver­kün­den. Jahr für Jahr ge­hen die Ab­satz­zah­len nach oben – ak­tu­ell dank der neu­en 90er-Fa­mi­lie

AUTO ZEITUNG - - VOLVO · ERFOLGREICHE 90ER-MODELLREIHE - [ TEXT Jo­nas Eling FO­TOS Frank Ra­te­ring ]

Ein Som­mer­tag in Stock­holm, Ju­li 1924. As­sar Ga­b­ri­els­son und Gus­taf Lar­son sit­zen bei ei­nem längst le­gen­där ge­wor­de­nen Kr­ab­ben­es­sen zu­sam­men und dis­ku­tie­ren an­ge­regt über die Zu­kunft der Mo­bi­li­tät. Als Er­geb­nis ih­res Aus­tau­sches be­schlie­ßen die bei­den Freun­de, ge­mein­sam ein Au­to­mo­bil zu ent­wi­ckeln. Drei Jah­re spä­ter, am 14. April 1927, ist es so­weit : Das kan­ti­ge Vier­zy­lin­derCa­brio­let Vol­vo ÖV4 rollt aus ei­ner al­ten Werks­hal­le bei Gö­te­borg – der An­fang ei­ner Ge­schich­te, die nun­mehr 90 Jah­re an­dau­ert. Bis heu­te steht der Na­me Vol­vo für Si­cher­heit, un­ver­wüst­li­chen Schwe­den­stahl und Au­to­mo­bi­le mit Aus­sa­ge. Vol­vo ist die in­tel­lek­tu­el­le Al­ter­na­ti­ve für al­le, die in der eu­ro­päi­schen Kon­kur­renz kei­ne ech­te Al­ter­na­ti­ve se­hen. Kla­re Li­ni­en und hoch­wer­ti­ge Ma­te­ria­li­en de­fi­nie­ren skan­di­na­vi­sches De­sign, das sei­nen Hö­he­punkt nun in den Fahr­zeu­gen der neu­en, lu­xu­riö­sen Neun­zi­ger-Bau­rei­he fin­det. Doch der Weg zum Er­folg war be­son­ders in der jün­ge­ren Ver­gan- gen­heit nicht im­mer so ge­rad­li­nig wie das Ka­ros­se­rie­de­sign der Mar­ke: 1999 ver­kauf­te der Vol­vo-Kon­zern sei­ne Pkw-Spar­te an Ford. Un­ter der Re­gie der Ame­ri­ka­ner ent­stan­den in den fol­gen­den Jah­ren ver­schie­de­ne neue Mo­del­le, un­ter an­de­rem der Vol­vo XC60 der ers­ten Ge­ne­ra­ti­on, der sich bis heu­te fast ei­ne Mil­li­on Mal ver­kauf­te. Den­noch trenn­te sich Ford im Jahr 2010 von sei­ner schwe­di­schen Toch­ter. Vol­vo Cars ging in den Be­sitz des Gee­ly-Kon­zerns über und wur­de

da­mit der ers­te west­li­che Au­to­bau­er mit ei­nem chi­ne­si­schen Mehr­heits­eig­ner. Auf den Ver­kauf folg­te ei­ne gründ­li­che Um­struk­tu­rie­rung mit dem kla­ren Ziel, Vol­vo lang­fris­tig zu ei­nem welt­weit er­folg­rei­chen Pre­mi­um­her­stel­ler zu ma­chen. So wol­len die Schwe­den bis spä­tes­tens 2020 jähr­lich rund 800.000 Neu­wa­gen verkaufen – das wä­re ein neu­er Re­kord. Die­sem ehr­gei­zi­gen Plan be­geg­nen die Ent­wick­ler mit ei­ner bei­spiel­lo­sen Pro­dukt­of­fen­si­ve, in de­ren Zen­trum die jüngst ver­voll­stän­dig­te 90erMo­dell­fa­mi­lie steht. Den An­fang mach­te 2015 die zwei­te Ge­ne­ra­ti­on des Ober­klas­se-SUV XC90. Wie sei­ne no­blen Ge­schwis­ter ba­siert der Ge­län­de­wa­gen auf der neu­en, ska­lier­ba­ren SPA-Platt­form. Die­se fle­xi­ble Ba­sis bie­tet ei­ner­seits den De­si­gnern ein Höchst­maß an krea­ti­vem Frei­raum und er­mög­licht an­de­rer­seits zum Bei­spiel die Ad­ap­ti­on kom­ple­xer Hy­brid-An­triebs­sys­te­me und High­tech-Kom­po­nen­ten. Den Be­weis für die Kon­se­quenz die­ser neu­en Bau­kas­ten-Ar­chi­tek­tur lie­fert ein Blick un­ter die Mo­tor­hau­be: Statt auf groß­vo­lu­mi­ge Sechs- oder Acht­zy­lin­der setzt Vol­vo nun aus­schließ­lich auf die ef­fi­zi­en­ten, auf­ge­la­de­nen Vier­zy­lin­der-Trieb­wer­ke der eben­falls neu ent­wi­ckel­ten Dri­ve-E Mo­to­ren­fa­mi­lie. Die Zwei­li­ter-Die­sel und -Ben­zi­ner de­cken ein brei­tes Leis­tungs­spek­trum von 150 PS im Ein­stiegs-Die­sel D3 bis zu 320 PS im T6-Ben­zi­ner ab. Als leis­tungs­star­ke Top­mo­del­le wer­den der XC90, der Ober­klas­se-Kom­bi V90 und die Li­mou­si­ne S90 mit dem 407 PS star­ken T8-Twin-En­gi­nePlug-in-Hy­brid an­ge­bo­ten. Den Fahr­leis­tun­gen auf Sport­wa­genNi­veau steht ein über­aus güns­ti­ger Norm­ver­brauch von 2,0 bis 2,1 Li­ter Su­per auf hun­dert Ki­lo­me­tern ent­ge­gen. So ma­chen sich die Schwe­den be­reit für die Zu­kunft. Dank der um­fas­sen­den Gleich­tei­le-Stra­te­gie ist Vol­vo in der La­ge, den Kun­den hoch­mo­der­ne Fahr­zeu­ge auf dem ak­tu­ells­ten Stand der Tech­nik zu of­fe­rie­ren – un­ab­hän­gig da­von, ob es sich um die Ober­klas­se-Li­mou­si­ne S90 han­delt, den be­son­ders in Eu­ro­pa er­folg­rei­chen Kom­bi V90 oder des­sen jüngst prä­sen­tier­tes

Of­f­road-De­ri­vat V90 Cross Coun­try: Al­len 90ern ist das se­ri­en­mä­ßi­ge Tech­no­lo­gie­pa­ket „Pi­lot Assist“ge­mein, das teil­au­to­no­mes Fah­ren bis zu 130 km/ h er­mög­licht. Des­sen in­no­va­ti­ves Si­cher­heits­kon­zept mar­kiert ei­nen wich­ti­gen Schritt zur Er­fül­lung des Ziels, dass ab 2020 kein Mensch mehr in ei­nem Vol­vo schwer oder töd­lich ver­letzt wer­den soll.

Nor­di­sche Tu­gen­den für den welt­wei­ten Er­folg

Trotz al­ler Um­struk­tu­rie­run­gen und der glo­ba­len Ex­pan­si­on ha­ben sich die Gö­te­bor­ger Au­to­bau­er ih­re See­le be­wahrt. Die Schwe­den set­zen wei­ter­hin auf ih­re al­ten Kern­tu­gen­den von Si­cher­heit, Ge­las­sen­heit und Hand­werks­kunst. Kein Vol­vo-In­te­ri­eur war je ed­ler und hoch­wer­ti­ger aus­staf­fiert als beim neu­en 90er. Je­des De­tail passt – und die Ver­kaufs­zah­len spre­chen für sich: Seit 2012 ver­bucht das Un­ter­neh­men Jahr für Jahr stei­gen­de Zu­las­sun­gen. 2016 er­reich­ten die welt­wei­ten Ver­käu­fe er­neut ein All­zeit­hoch von 534.332 Ein­hei­ten. Und es geht wei­ter: Ne­ben dem frisch ent­hüll­ten XC60 star­tet noch in die­sem Jahr mit dem XC40 ei­ne neue kom­pak­te SUV-Bau­rei­he. So schön ha­ben sich die Freun­de As­sar Ga­b­ri­els­son und Gus­taf Lars­son die Zu­kunft wohl kaum aus­ge­malt, als sie beim Kr­ab­ben­es­sen ih­re Plä­ne schmie­de­ten. Da­mals, vor über 90 Jah­ren, an ei­nem Som­mer­tag in Stock­holm.

Of­f­road im Fjord: Das SUV XC90 vor dem jüngs­ten Mit­glied der Fa­mi­lie, dem neu­en V90 Cross Coun­try

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.