BMW 4er Cou­pé

Mit neu ab­ge­stimm­tem Fahr­werk und di­rek­te­rer Len­kung ist der 4er noch agi­ler

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Elmar Sie­pen

Bis­her war die Su­che nach fahr­dy­na­mi­schen De­fi­zi­ten beim 4er BMW sel­ten von Er­folg ge­krönt. Schließ­lich ten­diert er dank sei­nes – im Ver­gleich zu sei­nem Tech­nik­spen­der BMW 3er– um 40 Mil­li­me­ter nied­ri­ge­ren Schwer­punkts oh­ne­hin schon mehr in Rich­tung Agi­li­tät als sein Mar­ken-Ver­wand­ter. Im Zu­ge des Face­lift fan­den die Münch­ner an der Fahr­freu­deSchrau­be aber den­noch ei­ni­ge Ge­win­de­gän­ge. So er­hielt das Fahr­werk ei­ne Mo­di­fi­ka­ti­on in Gestalt ge­straff­ter Dämp­fer, und auch die Kenn­li­ni­en der Len­kung wur­den in Rich­tung Di­rekt­heit mo­du­liert. Wer jetzt glaubt, mit der Kauf­ent­schei­dung für ein face­ge­lif­te­tes 4er-Cou­pé am Steu­er ei­nes hy­per­ner­vö­sen und brett­har­ten Vier­sit­zers zu lan­den, dürf­te nach ei­ner Pro­be­fahrt be­ru­higt aus­stei­gen. Schnell stellt sich her­aus, dass der Bay­er nicht nur Bo­den­u­n­eben­hei­ten über­ra­schend ge­konnt her­aus­fil­tert, son­dern nun auch Kur­ven deut­lich wank­sta­bi­ler um­run­det. Die Len­kung re­agiert auf den ers­ten Ein­druck noch ei­ne Spur fein­füh­li­ger. Be­ein­dru­ckend ist, mit wel­cher Ge­las­sen­heit die Fahr­ma­nö­ver ab­sol­viert wer­den. Ge­naue­res kön­nen wir je­doch erst in ei­nem spä­te­ren Test ve­ri­fi­zie­ren, denn der Test­wa­gen stand auf­grund der Wet­ter­ver­hält­nis­se noch auf Win­ter­rä­dern. Doch die Fahr­freu­de wä­re nichts oh­ne den fa­mo­sen 3,0-Li­ter-Rei­hen­sechs­zy­lin­der-Tur­bo un­ter der Hau­be, der mit sei­nen 326 PS al­len Auf­ga­ben ge­wach­sen ist. Den be­kannt sei­den­wei­chen Lauf der BMW-Rei­hen­sech­ser kul­ti­viert auch die­ses Ag­gre­gat und bie­tet dar­über hin­aus den Punch von 450 Nm Dreh­mo­ment. Da hat die vor­züg­li­che Acht­stu­fen-Au­to­ma­tik nicht viel zu tun, ob­wohl es ei­ne Freu­de ist, de­ren schnel­le und punkt­ge­naue Fahr­stu­fen­wech­sel zu er­le­ben. Auf der Au­to­bahn be­ein­druckt der Schnell­fahr­kom­fort des 440i Cou­pés ge­wal­tig – und so ver­ge­hen die Ki­lo­me­ter wie im Flug. Die Preis­ge­stal­tung ist dem­ent­spre­chend: Der Grund­preis von 52.800 Eu­ro lässt sich mit vie­len ver­lo­cken­den Ex­tras noch kräf­tig an­he­ben. Auch hier geht BMW mit der Zeit.

FA­ZIT: Das 440i Cou­pé ist in sei­ner ak­tu­el­len Auf­la­ge top in Form und steht ge­ra­de­zu sinn­bild­lich für bes­te Fahr­kul­tur. Das heißt: Fein aus­ta­rier­tes Hand­ling paart sich hier mit ei­nem über­ra­schend ho­hen Maß an Fahr­kom­fort. Die­sen Spaß auch zu fi­nan­zie­ren, dürf­te al­ler­dings für nicht we­ni­ge Zeit­ge­nos­sen ei­ne Her­aus­for­de­rung dar­stel­len.

Mus­ku­lös dank Dop­pel­rohr­aus­puff und brei­ter Spur

Das In­fo­tain­ment-Sys­tem be­sitzt ei­ne neue Be­dien­lo­gik

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.