Face­lift Maz­da CX-3, neu­er VW UP GTI und mehr

Pre­mie­re am Wör­t­her­see: Die se­ri­en­na­he Stu­die des Ci­ty-Sport­lers er­in­nert an den Ur-GTI von 1976

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Klaus Uck­row

Zu­rück zu den An­fän­gen: Beim tra­di­tio­nel­len GTI-Tref­fen am Wör­t­her­see zeig­te VW ei­ne Stu­die des UP GTI als Hom­mage an den Ur-GTI von 1976. Das Au­to ist aber kei­ne Fin­ger­übung, schon An­fang 2018 kommt das Se­ri­en­mo­dell mit ei­nem 115 PS star­ken Drei­zy­lin­der. Spit­ze: 197 km/ h, in 8,8 Se­kun­den geht’s auf Tem­po 100. Der Star vom ös­ter­rei­chi­schen Wör­t­her­see er­in­nert nicht nur bei Leis­tung und Ge­wicht (997 kg) an den be­rühm­ten Ah­nen, der 110 PS mo­bi­li­sier­te und 810 Ki­lo­gramm wog. Auch die Op­tik des wei­ßen Kraft­zwergs mit zwei schwar­zen Dop­pel­strei­fen an der Sei­te, ro­ten Zier­leis­ten und Sit­zen im Ka­ro­look knüpft an die des ers­ten Golf GTI an. Der Up ist mit 3,60 Me­tern zu­dem nur gut zehn Zen­ti­me­ter län­ger als der Golf I, da­für aber 99 Mil­li­me­ter hö­her und 13 Mil­li­me­ter brei­ter. Der Preis des UP GTI, der se­ri­en­mä­ßig mit Par­ti­kel­fil­ter, Kli­ma­an­la­ge, In­fo­tain­ment­sys­tem und Am­bi­ente­be­leuch­tung aus­ge­lie­fert wird, dürf­te bei rund 20.000 Eu­ro lie­gen.

Zwei­te Stu­die in Ös­ter­reich: Plug-in-Hy­brid VW Golf GTE per­for­mance mit 272 PS

Sit­ze im Ka­ro­look, In­fo­tain­ment­sys­tem Se­rie

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.