BMW 8er

Nach 18 Jah­ren setzt BMW wie­der ei­nen 8er an die Spit­ze der Mo­dell­pa­let­te. Des­sen Stu­die und ers­te, ex­klu­si­ve In­fos las­sen die Fans träu­men

AUTO ZEITUNG - - INHALT - [ TEXT Mar­kus Bach ]

Mer­ce­des muss sich warm an­zie­hen! Die­se Bot­schaft sen­det BMW-Chef Ha­rald Krüger mit dem BMW 8er an die Kon­kur­renz aus Stutt­gart: „Un­ser Cou­pé wird be­wei­sen, dass hoch­dy­na­mi­sches Fahr­ver­hal­ten und mo­der­ner Luxus her­vor­ra­gend mit­ein­an­der har­mo­nie­ren. Da­mit un­ter­mau­ern wir un­se­ren Füh­rungs­an­spruch im Lu­xus­seg­ment.“Ei­nen se­ri­en­na­hen Aus­blick auf das 2018 star­ten­de 8er Cou­pé gibt die Stu­die Con­cept 8 Se­ries, die BMW im Rah­men des Con­cor­so d’Ele­gan­za Vil­la d’Es­te prä­sen­tiert. Be­reits die Pro­por­tio­nen zei­gen, dass die Münch­ner nicht ein­fach ein 7er Cou­pé ge­schaf­fen ha­ben: Die lan­ge, stark her­un­ter­ge­zo­ge­ne Front, das fla­che, ge­schwun­ge­ne Dach und die be­ton­ten Rad­häu­ser ha­ben nichts mehr mit dem De­sign der Li­mou­si­ne ge­mein, auf des­sen Ar­chi­tek­tur der 8er

auf­baut. Mit 4,84 Me­ter Län­ge ist die Stu­die zu­dem kür­zer und mit 1,32 Me­ter Hö­he fla­cher als das ak­tu­el­le 6er Cou­pé. Da­ge­gen über­trifft die statt­li­che Brei­te von 2,14 Me­tern die des 7er und dürf­te für ge­nü­gend Über­hol­pres­ti­ge sor­gen. Den Rest er­le­digt die ag­gres­si­ve Front mit den plas­tisch stark aus­ge­präg­ten Nie­ren­ele­men­ten, die wie bei frü­he­ren BMW Cou­pés durch ei­nen durch­ge­hen­den Rah­men mit­ein­an­der ver­bun­den sind. Die bis­lang meist run­den Schein­wer­fer un­ter der Dop­pel­ver­gla­sung sind zu schma­len Sechs­ecken mu­tiert. Das Heck über­rascht durch ei­nen lan­gen Über­hang, die Rück­leuch­ten ra­gen oben aus der Ka­ros­se­rie hin­aus und äh­neln de­nen des i8. 21-Zoll-Fel­gen fül­len die stark aus­ge­stell­ten Rad­häu­ser aus.

Leich­ter und dy­na­mi­scher als der ak­tu­el­le BMW 6er

In­nen bie­tet die Stu­die dank der ho­hen Mit­tel­kon­so­le das eng um­schlos­se­ne Raum­ge­fühl ei­nes Sport­wa­gens. Soll­te es das voll- di­gi­ta­le und weit­ge­hend frei pro­gram­mier­ba­re Cock­pit bis in die Se­rie schaf­fen, wür­de BMW mit Au­di und Mer­ce­des gleich­zie­hen. Wäh­rend die Münch­ner bei den Sport­scha­len­sit­zen auf Kar­bon set­zen, ver­zich­ten sie bei der Ka­ros­se­rie weit­ge­hend dar­auf. Doch dank ei­nes in­tel­li­gen­ten Ma­te­ri­al­mi­xes aus hoch­fes­ten Stäh­len, viel Alu­mi­ni­um und Ma­g­ne­si­um will BMW in der Se­rie ein Ziel­ge­wicht von 1700 bis 1800 Ki­lo­gramm je nach Aus­stat­tung er­rei­chen. Da­mit wä­re der Neu­ling deut­lich leich­ter als der ak­tu­el­le 6er. Um bei der Fahr­dy­na­mik mit den star­ken Wett­be­wer­bern aus Stutt­gart mit­hal­ten zu kön­nen, wird BMW wohl auf die In­te­gral- Ak­tiv­len­kung mit mit­len­ken­den Hin­ter­rä­dern set­zen. Was die Mo­to­ren be­trifft, hält sich BMW noch be­deckt. Als Ein­stiegs­mo­tor ist der Rei­hen­sechs­zy­lin­der aus dem 740i wahr­schein­lich, der dort 326 PS leis­tet. Dar­über dürf­te der Bi­tur­bo-V8 aus dem 750i ran­gie­ren, der in der Li­mou­si­ne auf 450 PS kommt. Ob die Münch­ner

für den 8er noch ein we­nig mehr Leis­tung aus bei­den Mo­to­ren her­aus­kit­zeln, ist noch nicht si­cher. An der Spit­ze der Mo­dell­pa­let­te thront der M8. Die­ser wird je­doch kei­nen V12-Zy­lin­der be­kom­men, wie er et­wa im M760Li zu fin­den ist – ein wei­te­res deut­li­ches Zei­chen, dass BMW den 8er nicht als 7er Cou­pé, son­dern als dy­na­mi­schen Sport­ler sieht. Statt ei­nes schwe­ren Zwölf­zy­lin­ders wird ein Bi­tur­bo-V8 den M8 an­trei­ben. Die Leis­tung dürf­te sich zwi­schen 550 und 600 PS ein­sor­tie­ren. Da­mit blie­be der 7er – wenn auch nur knapp – mit 610 PS das stärks­te Mo­dell der Mar­ke. Wäh­rend der M8 se­ri­en­mä­ßig mit All­rad vor­fährt, star­ten die schwä­che­ren Mo­to­ren mit Heck­an­trieb, xD­ri­ve ist op­tio­nal er­hält­lich. Als rei­ne Elek­tro­va­ri­an­te wird es den 8er nicht ge­ben. Ein Plug-in-Hy­brid ist wahr­schein­li­cher, aber noch nicht ent­schie­den. Doch wer ei­nen BMW-Sport­ler mit grü­nem Ge­wis­sen braucht, wählt so­wie­so den bra­ve­ren BMW i8.

Ma­chen schon mal Ap­pe­tit: tief ge­schüs­sel­tes Lenk­rad, voll­di­gi­ta­le Ar­ma­tu­ren und Kar­bon­sit­ze mit edel ge­stepp­tem Le­der

Ein­fach ele­gant: Zwei Li­ni­en rei­chen für ei­ne dy­na­mi­sche Sei­ten­an­sicht. Das bis weit ins Heck flie­ßen­de Dach trifft auf ei­ne üp­pi­ge Spoi­ler­kan­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.