BMW 6er Gran Tu­ris­mo

Der Nach­fol­ger des 5er GT trägt die Start­num­mer 6. Fahr­ak­ti­ver und mit neu­em De­sign rollt der ge­räu­mi­ge BMW 6er Gran Tu­ris­mo im No­vem­ber auf den Markt

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Ste­fan Mie­te

Ge­räu­mig wie ein Kom­bi, auf­fäl­lig wie ein Cou­pé und be­hän­de wie ein BMW – so kann man den neu­en 6er Gran Tu­ris­mo be­schrei­ben, der die Nach­fol­ge des 5er GT an­tre­ten soll. Letz­te­rer er­schien 2009 auf dem Markt und be­en­de­te die Spe­ku­la­tio­nen um das „raum­funk­tio­na­le Kon­zept“, an dem BMW so lan­ge feil­te. Kein Van ver­barg sich da­hin­ter, son­dern ei­ne durch­aus ei­gen­wil­lig ge­zeich­ne­te Schräg­heck­va­ri­an­te des 5er. Ei­ne Num­mer hö­her zielt nun der 6er GT, der aber­mals auf der Tech­nik des – al­ler­dings neu­en – 5er ba­siert. Mit deut­lich ge­schärf­tem De­sign und enor­mem Rau­m­an­ge­bot soll der ab No­vem­ber er­hält­li­che Fünf­tü­rer neue Kun­den an­spre­chen.

Der neue GT ist deut­lich über fünf Me­ter lang

Die Län­ge hat im Ver­gleich zu der des Vor­gän­gers um 87 auf 5091 Mil­li­me­ter zu­ge­legt, die Brei­te bleibt mit 1902 Mil­li­me­tern gleich, da­für wur­de die Hö­he um 21 auf 1538 Mil­li­me­ter re­du­ziert. Der neue GT steht nun fla­cher und sport­li­cher auf der Stra­ße. Zu­dem ha­ben die Tech­ni­ker das Ge­wicht um rund 150 Ki­lo re­du­ziert und die Ae­ro­dy­na­mik so ver­bes­sert, dass der cW-Wert von 0,29 auf 0,25 ge­sun­ken ist. Al­le zum Markt­start an­ge­bo­te­nen Ver­sio­nen sind an ei­ne Acht­stu­fen-Au­to­ma­tik ge­kop­pelt. Se­ri­en­mä­ßig kommt ei­ne Hin­ter­achs-Luft­fe­de­rung zum Ein­satz. Ein ad­ap­ti­ves Fahr­werk mit Zwei­achs-Luft­fe­de­rung gibt es auf Wunsch eben­so wie die „Exe­cu­ti­ve Dri­ve“-Op­ti­on, die un­ter an­de­rem ei­ne ak­ti­ve Wank­sta­bi­li­sie­rung und die In­te­gral-Ak­tiv­len­kung be­inhal­tet, bei der auch die Hin­ter­rä­der mit­ge­lenkt wer­den. Die gro­ße Heck­klap­pe des neu­en 6er Gran Tu­ris­mo öff­net und

schließt elek­trisch. Dar­un­ter war­tet ein um 110 auf 610 Li­ter ver­grö­ßer­ter Ge­päck­raum auf Fracht, der sich auf ma­xi­mal 1800 Li­ter ver­grö­ßern lässt. Die zwei­tei­li­ge La­de­rau­m­ab­de­ckung kann man üb­ri­gens platz­spa­rend in ei­nem St­au­fach im Bo­den un­ter­brin­gen, der leich­ter zu er­rei­chen ist als beim Vor­gän­ger. Grund: Die La­de­kan­te wur­de um fünf Zen­ti­me­ter ab­ge­senkt. Zur Markt­ein­füh­rung gibt es drei Mo­tor­va­ri­an­ten, die ein Leis­tungs­spek­trum von 258 bis 340 PS ab­de­cken. Die bei­den Rei­hen­sech­ser kön­nen mit dem All­rad­sys­tem xD­ri­ve kom­bi­niert wer­den. Auch preis­lich zielt der Bay­er hö­her: Kos­te­te der 530d GT bis­lang 60.800 Eu­ro, so kommt der ähn­lich mo­to­ri­sier­te 630d GT auf 66.900 Eu­ro.

Das Cock­pit ent­spricht dem des 5er und bie­tet ho­hen Be­di­en­kom­fort. Hoch­auf­lö­sen­de Dis­plays (o.). Pan­ora­maGlas­schie­be­dach auf Wunsch (l.)

Brei­tes Heck mit ein­tei­li­ger Ge­päck­raum­klap­pe. Rah­men­lo­se Sei­ten­schei­ben, au­to­ma­tisch aus­fah­ren­der Spoi­ler

Neu ge­stal­te­te Fond­sitz­bank mit drei Plät­zen und im Ver­hält­nis 40:20:40 um­klapp­ba­ren Leh­nen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.