Re­nault Cap­tur

Trotz kom­pak­ter Ab­mes­sun­gen bie­tet der ge­ra­de über­ar­bei­te­te Cap­tur be­reits al­le Vor­zü­ge ei­nes aus­ge­wach­se­nen SUV. Das macht den fein ge­klei­de­ten Cross­over so be­gehrt in sei­nem Seg­ment

AUTO ZEITUNG - - INHALT - Jür­gen Voigt

Das Ci­ty-SUV ge­hört zu den be­lieb­tes­ten sei­ner Art. Jetzt in­nen und au­ßen frisch über­ar­bei­tet

At­trak­ti­vi­tät ist häu­fig der Schlüs­sel zum Er­folg. Das gilt si­cher auch für den Re­nault Cap­tur, der nicht zu­letzt auf­grund sei­nes ge­lun­ge­nen De­signs sehr gut beim Pu­bli­kum an­kommt. Zu­dem punk­tet das smar­te Ci­ty-SUV mehr denn je mit sei­nen in­ne­ren Wer­ten, denn nicht nur das De­sign, auch die Tech­nik wur­de kürz­lich über­ar­bei­tet. Un­ver­än­dert blie­ben die kom­pak­ten Ab­mes­sun­gen, die dem kleins­ten Re­nault-SUV ei­ne be­mer­kens­wer­te Wen­dig­keit ver­lei­hen. Mit ei­ner Län­ge von 4,12 Me­tern und ei­ner Brei­te knapp un­ter 1,80 m kommt der Cap­tur-Fah­rer ge­schmei­dig durch den Fei­er­abend­ver­kehr und be­hält in der Ci­ty von sei­ner er­höh­ten Sitz­po­si­ti­on aus pro­blem­los den Über­blick. Da­bei steckt der viel­sei­ti­ge Re­nault ei­ni­ges weg. Das gilt zum ei­nen für die Fracht, die in ei­nem va­ria­blen Ge­päck­ab­teil mit ei­nem Vo­lu­men von 377 bis 1235 Li­tern reich­lich Platz fin­det. Zum an­de­ren ist das Fahr­werk mit sei­nen re­la­tiv lan­gen Fe­der­we­gen auf Kom­fort aus­ge­legt, so­dass den Pas­sa­gie­ren auch bu­cke­li­ge Pis­ten nicht viel an­ha­ben kön­nen. Trotz sei­ner kom­pak­ten Grö­ße hin­ter­las­sen auch die Rä­um­lich­kei­ten für Fah­rer und Pas­sa­gie­re ei­nen er­wach­se­nen Ein­druck. Auf den recht groß­zü­gig be­mes­se­nen, be­quem ge­pols­ter­ten Vor­der­sit­zen füh­len sich Fah­rer und Bei­fah­rer gut auf­ge­ho­ben, und auch die Fond­pas­sa­gie­re rei­sen kom­mod. Hier er­laubt die längs ver­schieb­ba­re Rück­bank so­gar mehr Knie­raum, wenn nicht das ma­xi­ma­le La­de­vo­lu­men ge­braucht wird. Das um­fas­sen­de An­ge­bot an In­fo­tain­men­t­und As­sis­tenz­sys­te­men hebt den Cap­tur be­son­ders nach der jüngs­ten Mo­dell­pfle­ge her­vor. Je nach Aus­stat­tungs­li­nie (Li­fe, Ex­pe­ri­ence, In­tens, Cross­bor­der, Initia­le Pa­ris) sind hier De­tails ver­füg­bar, die man sonst eher aus hö­he­ren Fahr­zeug­klas­sen kennt.

Er­wach­se­ne Funk­ti­ons­um­fän­ge

Da­zu zäh­len zum Bei­spiel der Spur­wech­sel­as­sis­tent zum Über­wa­chen des To­ten Win­kels, die er­wei­ter­te An­triebs­schlupf­re­ge­lung Ex­ten­ded Grip, die dem Front­trieb­ler ei­ne bes­se­re Trak­ti­on auch auf lo­sem Un­ter­grund ver­schafft, oder die Voll-LED-Schein­wer­fer, mit de­nen die Nacht zum Tag wird. Für um­fas­sen­de In­for­ma­ti­on und Un­ter­hal­tung an Bord sorgt zu­dem das ver­netz­te On­li­ne-In­fo­tain­ment­sys­tem R-Link Evo­lu­ti­on (Se­rie ab Cross­bor­der, Op­ti­on für In­tens) mit Sie­ben-Zoll-Farb­mo­ni­tor und TouchFunk­ti­on. Das Sys­tem hat ei­nen on­li­ne-Zu­gang und ver­eint Na­vi­ga­ti­on, Hi-Fi-An­la­ge so­wie Smart­pho­ne-In­te­gra­ti­on. Di­gi­tal­ra­dio (DAB+), AUX-, USB- und Blue­tooth-Schnitt­stel­len ge­hö­ren eben­so zum Um­fang wie die Sprach­steue­rung und der Zu­gang zum Re­nault R-Link-App-Sto­re. Dass man mit ei­nem SUV spar­sam haus­hal­ten kann, be­stä­tigt der Cap­tur ne­ben sei­nem Ein­stiegs­preis von fai­ren 15.890 Eu­ro auch mit den ef­fi­zi­en­ten, kräf­ti­gen Tur­bo­mo­to­ren. Das gilt für die zwei Ben­zi­ner mit 90 und 118 PS (TCe 90, TCe 120) eben­so wie für die dCi-Die­sel mit 90 und 110 PS.

Stil­si­cher ver­pack­te Funk­tio­na­li­tät, auf Wunsch auch in smar­ter Zwei­farb-La­ckie­rung

Schi­ckes Cock­pit, je nach Aus­stat­tung mit R-Link-Touch­screen-In­fo­tain­ment

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.