Ei­ne Sün­de wert

Bei Au­di spielt der Die­sel wei­ter ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Um das zu un­ter­mau­ern, kommt das neue A5 Ca­brio ab Spät­som­mer auch mit ei­nem 286-PS-Tur­bo­die­sel

AUTO ZEITUNG - - AUDI A5 CABRIO 3.0 TDI QUATTRO TIPTRONIC · TEST -

Erst Mit­te der 90er-Jah­re er­ober­te der Die­sel auch das Frisch­luft-Seg­ment: Im Som­mer 1994 stat­te­te Au­di als ers­ter Her­stel­ler sein Ca­brio­let mit ei­nem 1,9-Li­ter-Tur­bo­die­sel aus, der 90 PS pro­du­zier­te. VW, Mer­ce­des, BMW und an­de­re folg­ten. Je nach Mo­dell er­reich­te der Zu­las­sungs­an­teil der Selbst­zün­der bis zu 40 Pro­zent. Und das, ob­wohl Ca­brio­lets sel­ten zum Ki­lo­me­ter­fres­sen ge­nutzt wer­den. Und jetzt, nach dem Die­selskan­dal? Jetzt setzt Au­di noch ei­nen drauf: Ab Spät­som­mer gibt es das neue A5 Ca­brio auch mit ei­nem bä­ren­star­ken V6-Tur­bo­die­sel, der 286 PS und ge­wal­ti­ge 620 New­ton­me­ter Dreh­mo­ment mo­bi­li­siert. Beim Vor­gän­ger­mo­dell schaff­te der V6Die­sel höchs­tens 245 PS. Mit dem neu­en Po­wer­die­sel stürmt der A5 in 6,1 Se­kun­den auf Tem­po 100, nach 18,4 Se­kun­den sind 180 km/ h er­reicht. Muss das sein? Die kur­ze Ant­wort lau­tet: „Ja“! Für ei­ne län­ge­re Ant­wort soll­te man sich hin­ters Steu­er des stets mit dem quat­tro-All­rad­an­trieb und ei­nem Sie­ben­gang-Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be aus­ge­rüs­te­ten In­gol­städ­ters set­zen. Per Schal­ter auf der Mit­tel­kon­so­le lässt sich das se­ri­en­mä­ßi­ge, dick­la­gi­ge Akus­tik­ver­deck in nur 15 Se­kun­den öff­nen. Dann ein Druck auf den Start­knopf, und der V6-Tur­bo­die­sel er­wacht zum Le­ben.

Ad­ap­ti­ve Dämp­fer gibt es op­tio­nal für 980 Eu­ro

Der Fah­rer ver­nimmt zu­nächst nur das an­ge­neh­me Grum­meln ei­nes hub­raum­star­ken Mo­tors. Das kul­ti­viert ar­bei­ten­de Trieb­werk hat mit dem Die­sel im ers­ten TDI-Ca­brio­let we­nig ge­mein. Kei­ne stö­ren­den Vi­bra­tio­nen oder gar ein Na­geln be­ein­träch­ti­gen die Freu­de an die­sem war­men Som­mer­tag. Erst nach­dem man sich für den Fahr­mo­dus Dy­na­mic ent­schie­den hat und da­mit Mo­tor, Ge­trie­be, Fahr­werk, Gas­pe­dal so­wie die op­tio­na­le Dy­na­mik-Len­kung (1000 Eu­ro) auf die kom­men­den Auf­ga­ben vor­be­rei­tet hat, glaubt man, ei­ne leich­te Un­ru­he im Klang des Trieb­werks wahr­zu­neh­men. Nach be­herz­tem Gas­be­fehl mar­schiert der Au­di los. Mit prä­zi­sem Ein­len­ken und wie auf Schie­nen meis­tert er die Au­to­bahn­auf­fahrt, be­schleu­nigt dann schein­bar un­auf­halt­sam wei­ter. Selbst bei Tem­po 200 wird es für den Fah­rer nicht un­an­ge­nehm win­dig. Für Gäs­te in der zwei­ten Rei­he – be­son­ders mit ge­öff­ne­tem Ver­deck kein Platz­pro­blem – wä­re es jetzt al­ler­dings un­ge­müt­li­cher. Bes­ser nach der nächs­ten Aus­fahrt ins Ber­gi­sche Land ein­tau­chen und die schnel­len Kur­ven su­chen. Spe­zi­ell das Her­aus­be­schleu­ni­gen oder der schnel­le An­tritt aus je­der Si­tua­ti­on sind schon ei­ne Sün­de wert. Erst recht, wenn der Spaß am En­de mit ei­nem Test­ver­brauch von nur 7,9 Li­tern ge­ahn­det wird. Gut, es kön­nen auch mal 8,9 Li­ter sein. Da­zu ist der Au­di top ver­ar­bei­tet, bie­tet bis zu 30 Si­cher­heits­as­sis­ten­ten und ei­ne recht ein­fa­che Be­die­nung. Das passt.

A5-Cock­pit in vol­lem Or­nat: MMI-Na­vi plus und di­gi­ta­les Cock­pit gibt es im Pa­ket für 3350, das Nap­pa­le­der für 900 Eu­ro

Der La­de­raum fasst or­dent­li­che 380 Li­ter, lässt sich aber nicht er­wei­tern

Fond: Platz für zwei Er­wach­se­ne, bei ge­schlos­se­nem Ver­deck wird’s eng

Warm­luft für den Na­cken heißt hier Kopf­raum­hei­zung – Preis: 460 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.