SUV Der neue BMW X3 und sei­ne wich­tigs­ten Geg­ner

... fährt man bes­ser. Die drit­te X3-Ge­ne­ra­ti­on star­tet im Herbst: BMW ver­spricht mehr Fahr­spaß denn je, All­rad­an­trieb gibt es künf­tig se­ri­en­mä­ßig. Da­zu ge­sellt sich ein neu­es M-Sport-Mo­dell mit 360 PS. Wir zei­gen schon jetzt die ers­ten Bil­der

AUTO ZEITUNG - - INHALT -

Mit dem Zwei­ten sieht man vi­el­leicht bes­ser, aber al­ler gu­ten Din­ge sind nun ein­mal drei. Das gilt auch dann, wenn ein „X“da­vor steht. Der drit­te 3er aus BMWs SUV-Fa­mi­lie ist fer­tig und soll der im Jahr 2003 ein­ge­führ­ten Bau­rei­he ge­hö­ri­gen Schub ver­lei­hen: mehr Aus­wahl, mehr Fahr­spaß, we­ni­ger Ver­brauch. So lau­ten die baye­ri­schen Bot­schaf­ten. Ei­ne wei­te­re sen­det das Äu­ße­re des neu­en X3, der sich mit sei­ner wuch­ti­gen, stär­ker drei­di­men­sio­nal ge­stal­te­ten Dop­pel­nie­re, der vie­r­äu­gi­gen Ko­ro­na sei­ner Tag­fahr­lich­ter und der kurz vor den hin­te­ren Dach­säu­len keck an­stei­gen­den Schul­ter­li­nie glas­klar als BMW ou­tet. Was Ken­nern so­fort auf­fal­len dürf­te, sind die erst­mals bei ei­nem X- Mo­dell der Mar­ke he­xa­go­nal ge­form­ten Ne­bel­schein­wer­fer. Und wo wir ge­ra­de beim Licht sind: Als Ex­tra gibt es nun künf­tig Voll-LED-Heck­leuch­ten, die ei­nen stark drei­di­men­sio­na­len Ein­druck hin­ter­las­sen sol­len. Bei all­dem legt das er­neut im USWerk Spartan­burg ge­bau­te, sport­lich am­bi­tio­nier­te SUV in den Ab­mes­sun­gen nur maß­voll zu. Mit sei­nen knapp 4,72 Me­tern streckt sich der neue X3 um sechs Zen­ti­me­ter mehr in die Län­ge als bis­lang und wahrt da­mit den nö­ti­gen Re­spekt­ab­stand zum grö­ße­ren X5 (4,89 m). Das neue Mo­dell wird es in drei Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten ge­ben, die auf un­ter­schied­li­che Kun­den­an­sprü­che zu­ge­schnit­ten sind. Die xLi­ne soll ei­ne pu­ris­tisch-ele­gan­te At­mo­sphä­re er­zeu­gen und um­fasst et­wa Sport­sit­ze in Stoff/ Le­der-Be­zug. Die Lu­xu­ry Li­ne be­inhal­tet Le­der­sit­ze, In­te­ri­eur­leis­ten in Edel­holz­aus­füh­rung und Zier­tei­le in Perl­glanz Chrom. Das Mo­dell M Sport ist un­ter an­de­rem an blau la­ckier­ten Sät­teln der Sport­brems­an­la­ge, spe­zi­el­len Alu-Rä­dern und ei­nem Ae­ro­dy­na­mik­pa­ket zu er­ken­nen.

Neu im X3-Pro­gramm sind die Drei-Zo­nen­Re­gu­lie­rung der Kli­ma­au­to­ma­tik, die ei­ne in­di­vi­du­el­le Ein­stel­lung auch für den Fond er­laubt, und so­ge­nann­te Kli­ma­sit­ze mit per­fo­rier­tem Le­der. Das Kof­fer­raum­vo­lu­men von 550 bis ma­xi­mal 1600 Li­tern ent­spricht dem des Vor­gän­gers. Ein prak­ti­sches De­tail ist die Vers­tau­mög­lich­keit der her­aus­nehm­ba­ren Ge­päck­rau­m­ab­de­ckung. De­ren Kas­set­te lässt sich platz­spa­rend in ei­nem Fach im Wa­gen­bo­den un­ter­brin­gen. Ein wei­te­res in­no­va­ti­ves De­tail für den All­tag ist die op­tio­na­le Carg­o­funk­ti­on der im Ver­hält­nis 40:20:40 ge­teil­ten Rück­sitz­bank, de­ren Leh­nen sich mehr­stu­fig in der Nei­gung ein­stel­len las­sen.

Ei­ne Ge­ne­ra­ti­on wei­ter – der Qua­li­täts­ein­druck im In­nen­raum des X3

Gestal­tung und Ver­ar­bei­tung des In­nen­raums mach­ten bei ei­ner ers­ten Sitz­pro­be auf An­hieb ei­nen gu­ten Ein­druck. Da­zu ge­hö­ren fein ge­narb­te Ober­flä­chen, griff­güns­tig plat­zier­te Be­dien­tei­le und der per­fekt zur Hand lie­gen­de Joy­stick der se­ri­en­mä­ßi­gen Acht­stu­fen-Au­to­ma­tik (Step­t­ro­nic). Wer will, kann mit­tels Kon­tur- und Am­bi­ente­be­leuch­tung (LED) den In­nen­raum in sechs ver­schie­de­nen Farb­tö­nen il­lu­mi­nie­ren oder das Am­bi­ent Air Pa­ket or­dern, das ne­ben ei­ner Be­duf­tungs­funk­ti­on die In­nen­raum­luft auch per Io­ni­sie­rung ver­bes- sern soll. Künf­tig ver­fü­gen al­le in Eu­ro­pa an­ge­bo­te­nen X3-Mo­del­le über All­rad­an­trieb, das sD­ri­ve-Mo­dell mit Hin­ter­rad­an­trieb ent­fällt in der Al­ten Welt. Die Mo­to­ren­pa­let­te be­ginnt mit dem 184 PS star­ken 2,0-Li­ter-Vier­zy­lin­der-Tur­bo­ben­zi­ner und reicht bis zum neu­en Top­mo­dell X3 M40i, dem ein 3,0-Li­ter-Sechs­zy­lin­der auf die Sprün­ge hilft. Mit 360 PS stellt der auf­ge­la­de­ne Rei­hen­mo­tor den bis­lang an­ge­bo­te­nen 54 PS schwä­che­ren xD­ri­ve35i in den Schat­ten. Trotz bes­se­rer Fahr­leis­tun­gen soll der neue Bau­kas­ten-Mo­tor spar­sa­mer sein. Das dürf­te auch ei­ne Fol­ge des ae­ro­dy­na­mi­schen Fein­schliffs sein, der den Luft­wi­der­stands­bei­wert des neu­en X3 auf cW = 0,29 drückt – ein Best­wert in die­ser Klas­se. Mehr Fahr­spaß ver­spre­chen die Ent­wick­ler durch die aus­ge­gli­che­ne Ge­wichts­ver­tei­lung von 50 : 50 Pro­zent zwi­schen Vor­der- und Hin­ter­ach­se so­wie den noch­mals heck­las­ti­ger aus­ge­leg­ten All­rad­an­trieb xD­ri­ve. Die Ver­net­zung mit der Fahr­sta­bi­li­täts­re­ge­lung DSC er­laubt ei­ne in­tel­li­gen­te Kraft­ver­tei­lung zwi­schen al­len vier Rä­dern und soll ne­ben best­mög­li­chem Grip die Freu­de am Fah­ren si­cher­stel­len. Prei­se nennt BMW noch nicht. Das bis­her güns­tigs­te xD­ri­ve-Mo­dell mit dem 184 PS star­ken 2,0-Li­ter-Ben­zi­ner star­tet bei 43.800 Eu­ro. Die Markt­ein­füh­rung des neu­en X3 ist für No­vem­ber ge­plant. Die Kon­kur­renz rüs­tet be­reits zum Kon­ter – mehr da­zu auf der nächs­ten Sei­te.

[ TEXT Ste­fan Mie­te ]

Ein­ge­prägt: Das X3-Lo­go in den mitt­le­ren Dach­säu­len wird bei ge­öff­ne­ten Tü­ren sicht­bar

Voll-LED-Rück­leuch­ten auf Wunsch. Die Heck­klap­pe ar­bei­tet stets au­to­ma­tisch. Alu-Rä­der bis 21 Zoll

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.