Elek­tro-Au­tos im Pra­xis­test

17/2017 | Ver­gleich: Reich­wei­ten-Test

AUTO ZEITUNG - - VERGLEICH · AMERIKANISCHE V8-CABRIOLETS -

Ihr Reich­wei­ten-Test war ein su­per Be­richt und hat mir gut ge­fal­len. In­ter­es­sant wä­re es aber auch, wenn Sie ein­mal die Reich­wei­ten un­ter nor­ma­len oder un­ter Stress-Be­din­gun­gen tes­ten wür­den, al­so mit ein­ge­schal­te­ter Kli­ma­an­la­ge und wei­te­ren Ver­brau­chern und zu­sätz­lich mit hö­he­rer Ge­schwin­dig­keit. Bei Voll­gasAn­tei­len kom­men Sie wahr­schein­lich nicht ein­mal auf die hal­be Stre­cke! Jörn Deich­mül­ler Bad Nenn­dorf

Das Le­sen Ih­re Ar­ti­kels „Lee­re Ver­spre­chun­gen“kann man sich ei­gent­lich schon nach der Über­schrift spa­ren. Wer krampf­haft ein Haar in der Sup­pe sucht, wird wohl auch min­des­tens ei­nes fin­den. Die Ver­brauchs­wer­te her­kömm­li­cher Ben­zin- und Die­sel­fahr­zeu­ge sind eben­so lee­re Ver­spre­chun­gen. Von Ab­gas­nor­men mal ganz ab­ge­se­hen. Was im Ar­ti­kel auch au­ßer Acht ge­las­sen wird ist, dass Hy­un­dai ein enorm ef­fi­zi- en­t­es Elek­tro-Au­to ge­baut hat, auf das Fah­rer deut­scher Pre­mi­um-Kom­pak­ter neidisch gu­cken, da der Io­niq in der Pre­mi­um-Aus­stat­tung samt Son­der­aus­stat­tung mit gran­dio­sem PreisLeis­tungs-Ver­hält­nis punk­tet. Die mitt­ler­wei­le auf zwölf Mo­na­te an­ge­wach­se­nen Be­stell­zei­ten spre­chen für sich – und für die Be­geis­te­rung, die die­ses Au­to auf Pro­be­fah­rer aus­übt. Ben­ja­min Wei­berg Ve­chel­de

Dan­ke für die­sen längst über­fäl­li­gen Test. Ver­misst ha­be ich je­doch ei­ne An­ga­be, wie lan­ge bei den Kan­di­da­ten ei­ne 80-Pro­zent-Schnell­la­dung dau­ert (ge­wor­ben wird ja mit 30 bis 50 Mi­nu­ten) oder wie die Reich­wei­te bei z.B. 110 oder 120 km/ h auf der Au­to­bahn ist. Dies wä­re in­ter­es­sant für die Ein­schät­zung der Langstre­ck­en­taug­lich­keit. Ein an­de­res, in der heu­ti­gen Zeit un­ver­ständ­li­ches Pro­blem ist das Tank­kar­ten-Cha­os. War­um kann ich mit mei­ner ECKar­te im aus­tra­li­schen Out­back Bar­geld ab­he­ben, in der Tos­ka­na ei­nen Es­pres­so be­zah­len und an ei­ner bel­gi­schen Tank­stel­le nachts tan­ken, aber nicht an der La­de­säu­le mei­nen Strom be­zah­len? Da be­steht – ne­ben der La­de­säu­len­dich­te – noch deut­li­cher Ver­bes­se­rungs­be­darf. Dr. John­ny Gu­se Aa­chen Sie re­sü­mie­ren, der Re­nault ZOE sei „von sei­ner her­stel­ler­sei­tig an­ge­ge­be­nen Reich­wei­te (sat­te 400 Ki­lo­me­ter) … in der Pra­xis am Wei­tes­ten von al­len Test­kan­di­da­ten ent­fernt“. Doch das Ge­gen­teil ist der Fall. Der ZOE bie­tet ei­ne Reich­wei­te von 400 km nach dem Neu­en Eu­ro­päi­schen Fahr­zy­klus (NEFZ), wor­aus sich in der Pra­xis ef­fek­ti­ve 300 Ki­lo­me­ter er­ge­ben. Das ist im Pro­spekt des ZOE ge­nau so nach­zu­le­sen. Mehr Trans­pa­renz und Of­fen­heit ge­gen­über dem Kun­den geht un­se­rer Auf­fas­sung nach nicht. Dar­über hin­aus ha­ben Sie im Test mit dem ZOE un­se­re An­ga­ben so­gar um zwei Ki­lo­me­ter über­trof­fen! Ei­nen heim­li­chen Sie­ger Ih­res Reich­wei­ten-Tests hät­ten Sie so­mit nicht kü­ren müs­sen, denn der ein­deu­ti­ge Ge­win­ner in die­sem wirk­lich in­ter­es­san­ten Ver­gleich ist tat­säch­lich der Re­nault ZOE. T. May-Eng­lert Lei­ter Re­nault-Pro­dukt­kom­mu­ni­ka­ti­on

An­mer­kung der Re­da kti­on Aus Grün­den der Ver­gleich­bar­keit ha­ben wir für den Reich­wei­ten-Test die An­ga­ben nach dem NEFZ-Zy­klus be­rück­sich­tigt. In der Tat weist Re­nault in Pro­spek­ten für den Zoe und auf In­ter­net­sei­ten aber auf die Pra­xis­reich­wei­te von 300 km hin. Mit 302 Ki­lo­me­tern ge­lingt dem Zoe in un­se­rem Test al­so so­gar ei­ne Punkt­la­dung.

Hy­un­dai Io­niq Elek­tro, Nis­san Le­af, Re­nault ZOE und VW e-Golf im pra­xis­na­hen Reich­wei­ten-Test

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.