Das Bes­te aus zwei Wel­ten

21/2017 | Tech­nik: Maz­da SKYACTIV-X-Ben­zi­ner

AUTO ZEITUNG - - WIRTSCHAFT · CHINESISCHE HERSTELLER -

Maz­da hat al­so ei­nen neu­en Mo­tor ent­wi­ckelt, der das Bes­te aus zwei Wel­ten, et­wa die Spar­sam­keit ei­nes Die­sels mit der Ab­gas­qua­li­tät ei­nes Ben­zi­ners, ver­bin­det. Maz­das Mo­tor ist ein Ben­zi­ner, der raf­fi­niert die Schwä­chen die­ses Kraft­stoffs bei ho­hen Drü­cken (wie beim Die­sel) un­ter­drückt – mit of­fen­bar tol­len Er­geb­nis­sen. Da fragt man sich, wie­so deut­sche Au­to­kon­zer­ne zig Top-In­ge­nieu­re mit der Die­sel­ent­wick­lung be­schäf­ti­gen, um u.a. ame­ri­ka­ni­sche und eu­ro­päi­sche Tes­t­in­sti­tu­tio­nen und Ver­brau­cher zu täu­schen, statt sol­che Maz­da-Kon­zep­te an­zu­ge­hen. Ab 2030/2040 wer­den E-An­trie­be do­mi­nie­ren. Doch bis da­hin wer­den Ben­zi­ner, auch als Hy­bridver­si­on, das Vo­lu­men­ge­schäft do­mi­nie­ren, zu­mal die Ver­sor­gung von E-Pkw/-Lkw noch lan­ge pro­ble­ma­tisch und teu­er sein wird. In die­ser Zeit­span­ne hat die Mo­to­ren­kon­struk­ti­on von Maz­da ei­ne Rie­sen­chan­ce. Wer die­se nicht schnell ge­nug er­greift, wird schwer bü­ßen – und da­mit vie­le tau­send Mit­ar­bei­ter der Au­to­mo­bil- und Zu­lie­fer­in­dus­trie. Deut­sche Her­stel­ler könn­ten bei ge­mein­sa­men oder Par­a­l­el­lEnt­wick­lun­gen auf ihr gro­ßes Know­how aus der Die­sel­tech­no­lo­gie zu­rück­grei­fen. Die Kraft­stof­fer­spar­nis des Maz­da-Mo­tors soll bis zu 30 Pro­zent un­ter dem ak­tu­el­ler Ben­zi­ner lie­gen. Und die Emis­si­ons­wer­te, spe­zi­ell die der Stick­oxi­de, sind sen­sa­tio­nell nied­rig, bei CO2 et­wa gleich gut. Lei­der hat To­yo­ta wohl schon ein Ko­ope­ra­ti­ons­ab­kom­men mit Maz­da ab­ge­schlos­sen. Der Mo­tor soll 2019 auf den Markt kom­men. Al­so nicht ein­schla­fen, deut­sche Au­to-Spit­zen­in­dus­trie, wir sind noch im­mer stolz auf Euch! Dr. Gerhard Ries Heu­sen­stamm

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.