Re­zen­sio­nen Sach­bü­cher

Ich ha­be auch ge­lebt – Brie­fe ei­ner Freund­schaft

Bücher Magazin - - Inhalt - Ge­le­sen von Eva Mat­tes und Oda Thor­mey­er

1953 lern­te As­trid Lindgren Loui­se Har­tung ken­nen, mit der sie ei­nen zwölf Jah­re lan­gen, in­ten­si­ven Brief­wech­sel führ­te. Loui­se Har­tung war Sän­ge­rin, de­ren Kar­rie­re mit Hit­lers Macht­er­grei­fung en­de­te. Nach dem Krieg ar­bei­te­te sie in der Ber­li­ner Ver­wal­tung und en­ga­gier­te sich für die Le­se­för­de­rung. Sie lud Lindgren da­her nach Ber­lin ein und brach­te sie in ih­rer Woh­nung in Wil­mers­dorf un­ter. Es ent­wi­ckel­te sich ei­ne tie­fe Freund­schaft, die in Lie­be um­schlug. Loui­se ver­lieb­te sich in As­trid, die die­se Lie­be nicht ent­geg­ne­te. In den Brie­fen ba­lan­cie­ren sie zwi­schen Freund­schaft und Lie­be, Zu­rück­hal­tung und Über­schwang. Gleich­zei­tig sind die­se Brie­fe ein Blick in die 50er- und 60er-Jah­re. Eva Mat­tes und Oda Thor­mey­er le­sen die­sen Brief­wech­sel bril­lant. Oda Thor­mey­er liest in ei­nem aus­ge­gli­che­nen, zu­rück­hal­ten­den Ton die sach­li­che, zu­pa­cken­de Har­tung. Eva Mat­tes die me­lan­cho­li­sche, im Her­zen im­mer ein Kind ge­blie­be­ne As­trid Lindgren. Sie er­we­cken mit ih­ren Stim­men und ih­rer Le­se­kunst die­se au­ßer­ge­wöhn­li­che Be­zie­hung zum Le­ben. (kn)

Ein wun­der­vol­ler, mensch­lich be­rei­chern­der Brief­wech­sel zwei­er fas­zi­nie­ren­der Frau­en! Ein Hör­ge­nuss auch für Män­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.