SAN­DRA KON­RAD

Das be­herrsch­te Ge­schlecht

Bücher Magazin - - Sach Bücher - Deut­sche Ori­gi­nal­aus­ga­be

Die Ge­schich­te der weib­li­chen Se­xua­li­tät ist vor al­lem eins: ei­ne Ge­schich­te der Scham und der Angst. San­dra Kon­rad leuch­tet je­de noch so dunk­le Ecke des Kom­ple­xes aus und kommt am En­de da­mit dem An­spruch ei­nes neu­en Stan­dard­wer­kes sehr nah. Vor al­lem zeigt sie, aus­ge­hend vom ge­wollt pro­vo­kan­ten Ti­tel, sehr ein­dring­lich, wie weit un­se­re Welt von Auf­klä­rung und Lo­cker­heit ent­fernt ist. Sie ent­tarnt all die klei­nen Fal­len und un­ter­schwel­li­gen Se­xis­men, die im Ver­hält­nis zwi­schen Män­nern und Frau­en im­mer noch ei­ne viel zu gro­ße Rol­le spie­len. Da­bei schafft die Au­to­rin es, der Ver­su­chung ei­nes vor­wurfs­vol­len Tons zu wi­der­ste­hen. Kon­rad hält sich an die Wis­sen­schaft, be­schreibt viel, wer­tet we­nig, wenn­gleich solch ein Buch ins­ge­samt nicht wer­tungs­frei blei­ben kann. Im­mer wie­der spürt man, wie sehr auch heu­te noch die weib­li­che Se­xua­li­tät ei­ne Art Kampf­platz dar­stellt, auf dem Män­ner die Deu­tungs­ho­heit be­hal­ten wol­len. Die Au­to­rin strei­tet durch­aus spür­bar für die Sa­che der Frau­en, doch im­mer mit gu­ten Ar­gu­men­ten und oh­ne ei­ne au­to­ma­ti­sche pau­scha­le Ab­wer­tung des Man­nes. Da­durch ist ein mit Ge­winn zu le­sen­des Buch ent­stan­den, das bei ge­nau­er Lek­tü­re weib­li­chen Le­sern Auf­klä­rung und Ent­las­tung so­wie männ­li­chen Le­sern Auf­klä­rung und ei­ne Schär­fung des Blicks zu bie­ten hat. (ct)

Für bei­de Ge­schlech­ter loh­nen­de Lek­tü­re, fun­diert, gut re­cher­chiert und da­bei durch­aus un­ter­hal­tend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.