NE­LE NEU­HAUS

Im Wald

Bücher Magazin - - Thriller - Ge­le­sen von Ju­lia Nacht­mann

Be­reits zum ach­ten Mal lässt Ne­le Neu­haus die Kom­mis­sa­re Oli­ver von Bo­den­stein und Pia San­der in ei­ner Mord­se­rie er­mit­teln. Nicht nur ih­rer Ge­schich­te merkt man das an. Bo­den­stein han­gelt sich ei­ner ein­jäh­ri­gen be­ruf­li­chen Aus­zeit ent­ge­gen, als in ei­nem aus­ge­brann­ten Wohn­wa­gen im Wald ein To­ter ge­fun­den wird, den er aus sei­ner Kind­heit kennt. Als we­nig spä­ter ei­ne al­te Frau in ei­nem Ho­s­piz er­mor­det wird, führt die Spur er­neut in Bo­den­steins Ver­gan­gen­heit und zum lan­ge ver­dräng­ten Trau­ma um das spur­lo­se Ver­schwin­den sei­nes bes­ten Schul­freun­des. Der Plot spielt ge­konnt mit den un­ter­schied­li­chen Zeit­ebe­nen, be­wegt sich da­bei je­doch stets auf her­kömm­li­chen Gen­re­pfa­den. Die sprö­den wis­sen­schaft­li­chen Aus­füh­run­gen, für die sich Neu­haus al­len­falls Fleiß­kärt­chen für fun­dier­te Re­cher­che ver­dient, tun da ihr Üb­ri­ges. Das bringt selbst die gran­dio­se Ju­lia Nacht­mann wie­der­holt aus dem Takt, so­dass ihr Vor­trag un­ge­wöhn­lich oft ru­ckelt und hol­pert. Nacht­mann liest fast nur an der Ober­flä­che ent­lang. Das ge­lingt ihr rou­ti­niert und hand­werk­lich sehr or­dent­lich, aber kaum ein­mal taucht sie wirk­lich ins Ge­sche­hen ein. Ins­ge­samt bleibt sie da­mit deut­lich un­ter ih­ren Mög­lich­kei­ten. (smv)

Strin­gen­te Kri­mi­un­ter­hal­tung, die man von Neu­haus er­war­ten darf. Nacht­mann liest das am­bi­ti­ons­los sou­ve­rän.

Als Buch/E-Book bei Ull­stein er­hält­lich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.