Au­tos wer­den er­neut zur Waf­fe

Nach Lon­don ge­rät Pa­ris wie­der ins Fa­den­kreuz von At­ten­tä­tern

Badische Neueste Nachrichten (Baden-Baden) - - ERSTE SEITE -

Lon­don/Pa­ris (ctö/dpa). Nur we­ni­ge St­un­den nach­dem ein Mann in Lon­don mit ei­nem Lie­fer­wa­gen meh­re­re Mus­li­me ver­letzt hat, ist auch Pa­ris er­neut von ei­ner Au­to­at­ta­cke er­schüt­tert wor­den. Ziel des An­griffs war ein Gen­dame­rie-Klein­bus auf dem Pracht­bou­le­vard Champs-Ély­sées. Der mut­maß­li­che An­grei­fer sei tot, teil­te Frank­reichs In­nen­mi­nis­ter Gé­r­ard Col­lomb kur­ze Zeit spä­ter mit. Die Be­hör­den nah­men Er­mitt­lun­gen we­gen Ter­ror­ver­dachts auf. Wie aus Si­cher­heits­krei­sen ver­lau­te­te, war der 31-jäh­ri­ge An­grei­fer als ra­di­ka­ler Is­la­mist po­li­zei­be­kannt und stamm­te aus ei­ner sala­fis­tisch ori­en­tier­ten Fa­mi­lie. Col­lomb sprach an Ort und Stel­le von ei­nem „ver­such­ten An­schlag“. In dem Au­to sei­en Waf­fen und Ex­plo­siv­stof­fe ge­fun­den wor­den. Fern­seh­bil­der zeig­ten, wie der Wa­gen des An­grei­fers nach dem Zu­sam­men­prall in Flam­men auf­ging. Je­doch wur­den we­der Si­cher­heits­kräf­te noch Pas­san­ten ver­letzt.

Un­ter­des­sen wird auch ge­gen den in Lon­don fest­ge­nom­me­nen An­grei­fer we­gen Ter­ror­ver­dachts er­mit­telt. Ihm wer­de un­ter an­de­rem zur Last ge­legt, ter­ro­ris­ti­sche Hand­lun­gen vor­be­rei­tet zu ha­ben, teil­te die Po­li­zei mit. Zu­vor war der 47-Jäh­ri­ge nur we­gen ver­such­ten Mor­des fest­ge­nom­men wor­den. Der bei dem An­schlag be­nutz­te Lie­fer­wa­gen stammt aus Wa­les. Er wur­de dort von ei­ner Fir­ma aus­ge­lie­hen, hieß es ges­tern.

In der Nacht zu­vor war der An­grei­fer mit dem Wa­gen na­he ei­ner Mo­schee im Stadt­teil Fins­bu­ry Park in ei­ne Men­schen­grup­pe ge­rast. Min­des­tens acht Ver­letz­te wur­den ins Kran­ken­haus ge­bracht, zwei wei­te­re Men­schen wur­den vor Ort be­han­delt. Ob der Tod ei­nes Man­nes am Tat­ort mit dem An­schlag in Ver­bin­dung steht, wird der­zeit noch ge­prüft. Kom­men­tar, Zeit­ge­sche­hen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.