„Sind kei­ne Tier­quä­ler“

Badische Neueste Nachrichten (Ettlingen) - - SÜDWESTECHO -

Tier­schüt­zer kri­ti­sie­ren aber im­mer wie­der die Hal­tung der Tie­re im Zir­kus und de­ren Prä­sen­ta­ti­on in der Ma­ne­ge. Wie geht es Ih­nen, wenn Sie mit sol­cher Kri­tik kon­fron­tiert wer­den?

Cas­sel­ly: Erst ein­mal fin­de ich es ganz gut, dass sich Leu­te für Tie­re ein­set­zen. Aber die sol­len das da tun, wo es not­wen­dig ist. Bei uns wer­den die Tie­re vom Ve­te­ri­när kon­trol­liert – und die be­fin­den das für gut, so wie wir mit un­se­ren Tie­ren um­ge­hen. Ich fin­de, in ei­nem gut ge­führ­ten Zoo oder ei­nem gut ge­führ­ten Zir­kus sind die Wild­tie­re bes­ser auf­ge­ho­ben als et­wa in Afri­ka, wo Ele­fan­ten zum Bei­spiel we­gen des El­fen­beins ab­ge­schos­sen wer­den. Ich bin in un­se­rer Fa­mi­lie Tier­leh­rer in der sechs­ten Ge­ne­ra­ti­on, mei­ne Kin­der sind die sieb­te. Wir ha­ben die gan­ze Welt um­reist, wur­den mehr­mals zum re­nom­mier­ten Zir­kus­fes­ti­val in Mon­te Car­lo ein­ge­la­den. Wenn wir schlech­te Tier­leh­rer wä­ren, wür­den wir nicht ein­mal ein­ge­la­den wer­den. Auch hier beim Karls­ru­her Weih­nacht­scir­cus kom­men un­se­re Ti­er­num­mern beim Pu­bli­kum gut an. Das sieht man an den be­geis­ter­ten Re­ak­tio­nen. Ich glau­be, dass es ei­ne ho­he Pro­zent­zahl an Zu­schau­ern gibt, die für Tie­re im Zir­kus sind.

Tier­schüt­zer wer­fen Ih­nen Tier­quä­le­rei vor...

Cas­sel­ly: Wir sind kei­ne Tier­quä­ler. Die Ver­sor­gung der Tie­re steht bei uns im Vor­der­grund. Bei uns wird auch kein Pferd, kein Schwein, nichts wird ge­schlach­tet. Die Tie­re krie­gen bei uns das Gna­den­brot und le­ben in ei­nem Al­ters­heim für Tie­re. Da sind die gut auf­ge­ho­ben. Un­se­re Ele­fan­ten sind kei­ne Tie­re aus der Wild­nis, son­dern aus dem Zoo. Mein Bul­le ist jetzt 35 Jah­re alt. Mit zwei Jah­ren ist er zu mir ge­kom­men und jetzt 33 Jah­re bei

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.