Glän­zend les­bar

Badische Neueste Nachrichten (Ettlingen) - - KULTUR -

Vor 200 Jah­ren wur­de der gro­ße Schrift­stel­ler Iwan Tur­gen­jew ge­bo­ren, der als füh­ren­der Ver­tre­ter des rus­si­schen Rea­lis­mus gilt. Sein Ro­man „Vä­ter und Söh­ne“ge­hört zum fes­ten Be­stand der Welt­li­te­ra­tur. Das Werk ent­stand 1862 im Um­feld gro­ßer Um­wäl­zun­gen im Za­ren­reich und er­ör­tert am Bei­spiel ei­nes Ge­ne­ra­tio­nen­kon­flikts Fra­gen der ge­sell­schaft­li­chen Er­neue­rung und des auf­kom­men­den Ni­hi­lis­mus, der auf Ve­rän­de­run­gen der al­ten Ord­nung drängt. Ein ewi­ges The­ma, das hier mit ei­ner Lie­bes­ge­schich­te ver­floch­ten ist und vom Au­tor mit groß­ar­ti­gen Bil­dern er­zählt wird. Zum run­den Ju­bi­lä­um kam das weg­wei­sen­de Buch in ei­ner ganz neu­en, glän­zend les­ba­ren Über­set­zung von Gan­na-Ma­ria Braun­gardt her­aus, die Tur­gen­je­ws prä­gnan­te Spra­che be­wahrt und da­bei auch de­ren poe­ti­sche Zwi­schen­tö­ne an­klin­gen lässt. K.

Iwan S. Tur­gen­jew: Vä­ter und Söh­ne. Deut­scher Ta­schen­buch Ver­lag, Mün­chen. 336 Sei­ten, 26 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.