Sky setzt auf Se­ri­en

Pay-TV-Sen­der ge­winnt 160 000 neue Abon­nen­ten

Badische Neueste Nachrichten (Hardt) - - WIRTSCHAFT -

Is­le­worth (dpa). Die Fan­ta­sy-Se­rie „Ga­me of Thro­nes“hat dem bri­ti­schen Pay-TV-Kon­zern Sky wei­te­re Kun­den be­schert. Im ers­ten Ge­schäfts­quar­tal, das von Ju­li bis Sep­tem­ber reicht, sei­en 160 000 neue Abon­nen­ten hin­zu­ge­kom­men, teil­te Sky mit. Dies sei­en 51 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. 90 000 der Neu­kun­den ka­men da­bei aus Deutsch­land und Ös­ter­reich. Im deutsch­spra­chi­gen Raum knack­te Sky so die Mar­ke von fünf Mil­lio­nen Kun­den.

Die US-Se­rie „Ga­me of Thro­nes“sei in­zwi­schen die am meis­ten ge­schau­te Se­rie auf Sky, sag­te Kon­zern­chef Je­re­my Dar­roch. Der Me­di­en­kon­zern baut aber auch das An­ge­bot an Ei­gen­pro­duk­tio­nen wei­ter aus. Im Schnitt sei­en vier Neu­starts pro Quar­tal in die­sem Jahr ge­plant. Am Frei­tag läuft die in Deutsch­land pro­du­zier­te Se­rie „Ba­by­lon Ber­lin“an. Kon­zern­weit leg­ten die Er­lö­se im ers­ten Quar­tal um fünf Pro­zent auf 3,3 Mil­li­ar­den bri­ti­sche Pfund (3,7 Mil­li­ar­den Eu­ro) zu. Das Er­geb­nis vor Zin­sen, Steu­ern und Ab­schrei­bun­gen (Ebit­da) stieg um elf Pro­zent auf 582 Mil­lio­nen Pfund. Im deutsch­spra­chi­gen Raum zo­gen die Um­sät­ze um acht Pro­zent auf 495 Mil­lio­nen Pfund an. Das Ebit­da klet­ter­te hier­zu­lan­de trotz der ge­stie­ge­nen Kos­ten für die Über­tra­gungs­rech­te an Spie­len der Fuß­ball-Bun­des­li­ga um 35 Pro­zent auf 23 Mil­lio­nen Pfund.

Sky steht vor der Über­nah­me durch Ru­pert Mur­dochs 21st Cen­tu­ry Fox. Die bri­ti­schen Be­hör­den hat­ten je­doch im Sep­tem­ber we­gen Wett­be­werbs­be­den­ken und auch mit Blick auf die Ein­hal­tung jour­na­lis­ti­scher Stan­dards ei­ne er­neu­te Prü­fung an­ge­ord­net. Der 11,7 Mil­li­ar­den Pfund schwe­re De­al dürf­te sich da­mit min­des­tens um sechs Mo­na­te ver­zö­gern oder könn­te ganz schei­tern.

Fo­to: obs/Sky Deutsch­land

DANK SE­RI­EN-HITS wie „Ga­me of Thro­nes“hat der Pay-TV-Kon­zern Sky im ers­ten Ge­schäfts­quar­tal 160 000 neue Kun­den ge­won­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.