Rück­füh­rung von Schul­den

Badische Neueste Nachrichten (Karlsruhe) - - Südwestecho -

Stutt­gart/Ett­lin­gen (WV). Ein po­si­ti­ves Fa­zit ih­rer Klau­sur­ta­gun­gen in Ett­lin­gen und Pforz­heim ha­ben die Land­tags­frak­tio­nen von Grü­nen und CDU ge­zo­gen. Gleich­wohl wei­chen die Vor­stel­lun­gen der Re­gie­rungs­frak­tio­nen beim The­ma Schul­den­til­gung vor­erst von­ein­an­der ab. Grü­nen-Frak­ti­ons­chef Andre­as Schwarz hält die Rück­füh­rung von 200 Mil­lio­nen Eu­ro für 2018 für an­ge­zeigt, für 2019 hin­ge­gen hält er sich be­deckt. Man müs­se zu­nächst ab­war­ten, ob die künf­ti­ge Bun­des­re­gie­run­gen Steu­er­sen­kun­gen pla­ne. Da­ge­gen plä­diert

Grü­ne und CDU: Po­si­ti­ves Fa­zit der Herbst­klau­su­ren

CDU-Frak­ti­ons­chef Wolf­gang Rein­hart für ei­ne Schul­den­til­gung von 500 Mil­lio­nen Eu­ro über die bei­den kom­men­den Haus­halts­jah­re. Man wol­le ei­ne „his­to­ri­sche Trend­wen­de“ein­lei­ten, sag­te Rein­hart.

Dar­über hin­aus hat sich die Land­tags­CDU auf ein Sa­nie­rungs­pro­gramm für Lan­des­ge­bäu­de, Stra­ßen und Brü­cken in Hö­he von 1,25 Mil­li­ar­den Eu­ro in den bei­den kom­men­den Jah­ren ge­ei­nigt. Mit jähr­lich 250 Mil­lio­nen Eu­ro soll der Woh­nungs­bau ge­för­dert wer­den. Pro Jahr wer­den da­mit 11 000 Woh­nun­gen be­zu­schusst.

Die Grü­nen wol­len sich ver­stärkt dar­um küm­mern, dass dem Land trotz al­ler tech­no­lo­gi­schen Um­wäl­zun­gen der Wirt­schafts­fak­tor Au­to­mo­bil er­hal­ten bleibt. Man er­war­te von der neu­en Bun­des­re­gie­rung die Ein­füh­rung der blau­en Pla­ket­te, un­ter­strich Frak­ti­ons­chef Schwarz. Au­ßer­dem sol­le Ba­den-Würt­tem­berg Vor­rei­ter beim öko­lo­gi­schen Land­bau sei. Da­zu wol­len die Grü­nen „Bio-Mus­ter­re­gio­nen“ein­rich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.