Hin­ter­grund

Badische Neueste Nachrichten (Karlsruhe) - - Sport -

Ex-Sport­ler in der Po­li­tik

Ge­or­ge Weah ist nicht der ers­te ExS­port­ler, den es in die Po­li­tik zog:

• Bill Brad­ley: Der Bas­ket­ball-Olym­pia­sie­ger von 1964 und spä­te­re NBAPro­fi be­warb sich 2000 um die Kan­di­da­tur für das Amt des US-Prä­si­den­ten für die De­mo­kra­ti­sche Par­tei, schei­ter­te aber in den Vor­wah­len an Al Go­re. • Wa­le­ri Bor­sow: Der Sprint-Dop­pel­olym­pia­sie­ger von Mün­chen 1972 am­tier­te in der End­zeit der ehe­ma­li­gen UdSSR und von 1993 bis 1996 in sei­ner Hei­mat Ukrai­ne als Sport­mi­nis­ter. • Eber­hard Gi­en­ger: Der ehe­ma­li­ge Reck-Welt­meis­ter sitzt für die CDU im Bun­des­tag und ist sport­po­li­ti­scher Spre­cher der CDU/CSU-Frak­ti­on. • Gar­ri Kas­pa­row: Der lang­jäh­ri­ge Schach-Welt­meis­ter (1985 bis 2000) ge­hört in sei­ner rus­si­schen Hei­mat zu den po­pu­lärs­ten und ein­fluss­reichs­ten Op­po­si­ti­ons­po­li­ti­kern.

• Im­ran Khan: Der 65-Jäh­ri­ge gilt als ei­ner der bes­ten Cri­cket­spie­ler der Ge- schich­te und war ein Na­tio­nal­held in Pa­kis­tan, 1996 grün­de­te er die Par­tei „Teh­reek-e-In­saf“und saß auch in der Na­tio­nal­ver­samm­lung.

• Wi­ta­li Klitsch­ko: Der Ukrai­ner en­ga­gier­te sich schon wäh­rend sei­ner Zeit als Bo­xer po­li­tisch. 2014 wur­de er im drit­ten An­lauf zum Bür­ger­meis­ter von Kiew ge­wählt.

• Ar­nold Schwar­ze­negger: Der aus Ös­ter­reich stam­men­de und welt­weit er­folg­reichs­te Bo­dy­buil­der wur­de 2003 in sei­ner Wahl­hei­mat USA zum Gou­ver­neur des Bun­des­staa­tes Ka­li­for­ni­en ge­wählt und am­tier­te bis 2011. sid

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.