Ein­sa­me Wöl­fe

Badische Neueste Nachrichten (Rastatt / Gaggenau) - - POLITIK - GERHARD MUMME

So schreck­lich es auch ist: Ge­gen die Art von At­ten­ta­ten wie jetzt in Ham­burg gibt es kaum ei­nen di­rek­ten Schutz. Denn es ist un­mög­lich, vor je­der Schu­le oder Ki­ta, vor je­dem Thea­ter oder Ki­no, vor je­dem Sport­platz oder je­der Dis­co Po­li­zis­ten auf­zu­stel­len. Der At­ten­tä­ter von Ham­burg hat­te noch nicht ein­mal ei­ne Waf­fe mit­brin­gen müs­sen: Sein Mes­ser be­sorg­te er sich im Re­gal des Su­per­mark­tes.

Um­so wich­ti­ger wä­re es da­her, noch mehr An­stren­gun­gen zu un­ter­neh­men, dass die zu­stän­di­gen Be­hör­den po­ten­zi­el­le At­ten­tä­ter aus­fin­dig ma­chen kön­nen – und dass vor al­lem die Maß­nah­men ge­gen er­kann­te Ge­fähr­der ver­schärft, vor al­lem aber ent­schlos­se­ner durch­ge­setzt wer­den. Der Mör­der von Ham­burg, so kam nun her­aus, soll­te längst ab­ge­scho­ben wer­den. Er war so­gar zur Aus­rei­se in den pa­läs­ti­nen­si­schen Ga­za­strei­fen be­reit, aber es fehl­ten noch Pa­pie­re. Und das war es dann?

Wenn man nicht will, dass das Si­cher­heits­ge­fühl der Deut­schen ir­re­pa­ra­bel be­schä­digt wird, dann wird es nö­tig, mehr zu tun. So spricht doch ei­ni­ges da­für, ins­be­son­de­re im Be­reich der Ab­schie­bun­gen, Kom­pe­ten­zen von den Län­dern auf den Bund zu ver­la­gern – schon da­mit der Sumpf der Ei­tel­kei­ten aus­ge­trock­net wird, in dem die Ver­wei­ge­rung von Ab­schie­bun­gen in man­chen SPD-Län­dern ge­dei­hen konn­te. Cui­us re­gio, ei­us re­li­gio – der Lan­des­herr be­stimm­te einst den Glau­ben. Die­se Re­gel ist so über­holt wie heu­te die ideo­lo­gi­schen Spie­gel­fech­te­rei­en der Lan­des­fürs­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.