Vie­le An­ge­bo­te für Wohl­fahrt

Badische Neueste Nachrichten (Rastatt / Gaggenau) - - SÜDWESTECHO -

Bai­ers­bronn (dpa/lsw). Spit­zen­koch Ha­rald Wohl­fahrt, der aus Lof­fenau bei Gerns­bach stammt, sieht nach sei­nem Ab­schied aus der „Schwarz­wald­stu­be“in Bai­ers­bronn sei­ner be­ruf­li­chen Zu­kunft ge­las­sen ent­ge­gen. „Ich ha­be ei­ni­ge Be­ra­ter­ver­trä­ge. Der mit der Din­nerShow ’Pa­laz­zo’ in Stutt­gart läuft noch über fünf Jah­re“, sag­te Deutsch­lands be­kann­tes­ter Ster­ne­koch dem Nach­rich­ten­ma­ga­zin „Fo­cus“. Und es ge­be wei­te­re Ar­beits­an­ge­bo­te: „Vom Buch bis zum Re­stau­rant, an­ge­stellt oder in Selbst­stän­dig­keit – der Fa­mi­li­en­rat muss ent­schei­den, wo­hin die Rei­se geht.

Die ver­gan­ge­nen 25 Jah­re „er­koch­te“er je­des Jahr drei „Mi­che­lin“-Ster­ne für das Fein­schme­cker-Lo­kal „Schwarz­wald­stu­be“im Ho­tel „Trau­be Ton­bach“. Der Koch hat­te zu­letzt mit sei­nem Ar­beit­ge­ber über ei­ne Wei­ter­be­schäf­ti­gung ge­strit­ten. Vor ei­ner Ver­hand­lung vor dem Ar­beits­ge­richt in Pforz­heim leg­ten bei­de Sei­ten ih­ren Streit mit ei­nem Ver­gleich bei. De­tails sind nicht be­kannt. Be­reits zu­vor war die Kü­chen­lei­tung an Tors­ten Mi­chel über­ge­ben wor­den. Wohl­fahrt hat­te dem­nach das An­ge­bot, als „ku­li­na­ri­scher Di­rek­tor“in dem Re­stau­rant zu blei­ben. Das lehn­te er ab. Über sei­nen frü­he­ren Ar­beit­ge­ber sag­te Wohl­fahrt: „Die 41 Jah­re in der ’Trau­be Ton­bach’ wa­ren mein Le­ben. Ich muss jetzt erst mal ab­schal­ten. Dann se­hen wir, was pas­siert. Dem Un­ter­neh­men wün­sche ich, dass es ihm wei­ter­hin gut geht.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.