Im Stan­dard pas­siv­haus­taug­lich

Über 200 Mil­lio­nen Eu­ro hat, laut ih­rem ge­schäfts­füh­ren­den Ge­sell­schaf­ter Dr. Pe­ter Mro­sik, die Pro­fi­ne Grup­pe in den letz­ten 4,5 Jah­ren in Mar­ken, In­no­va­tio­nen und Re­gio­na­li­sie­rung in­ves­tiert.

bauelement+technik - - FENSTERBAU FRONTALE -

„ Für uns steht der Kun­de im Mit­tel­punkt“, so Mro­sik (Fo­to), „da­her sind wir ex­trem nah am Kun­den, dis­ku­tie­ren, wie wir bes­ser wer­den kön­nen. Je­der Kun­de wird part­ner­schaft­lich be­han­delt.“Zu­dem be­ton­te er ein kla­res Be­kennt­nis zum Pro­duk­ti­ons­stand­ort Deutsch­land. In Pir­ma­sens ha­be das Un­ter­neh­men 70 000 Qua­drat­me­ter Grund er­wor­ben, um aus­zu­bau­en. In Ber­lin sei un­längst ei­ne Fär­be­an­la­ge in Be­trieb ge­nom­men wor­den, die mit flüs­si­gem Kunst­stoff di­rekt auf das Pro­fil be­schich­te. „Wir ver­ste­hen uns nicht aus­schließ­lich als Pro­fil­ge­ber, son­dern als Sys­tem­an­bie­ter“, so Mro­sik. Am Mes­se­stand stand die Vor­stel­lung des 88 Mil­li­me­ter star­ken Pre­mi­um­sys­tems im Mit­tel­punkt. Mit die­sem will das Un­ter­neh­men an den Er­folg des vor zwei Jah- ren ein­ge­führ­ten Sys­tems 76 an­knüp­fen. „Das ist ein­ge­schla­gen wie ei­ne Bom­be. In den letz­ten 21 Mo­na­ten sind 750 Kun­den kom­plett zu dem 76 Mil­li­me­ter Sys­tem über­ge­gan­gen“, sagt Mro­sik. Das neue Sys­tem 88 bie­te die Pas­siv­h­aus­lö­sung be­reits im Stan­dard. Zen­tra­les Bin­de­glied der bei­den Platt­for­men mit 76 und 88 Mil­li­me­ter Bau­tie­fe sei die ho­he Kom­pa­ti­bi­li­tät der Sys­te­me. Die­se wer­de durch Ver­wen­dung glei­cher Stäh­le, Dich­tun­gen, Glas­leis­ten, An­schluss­pro­fi­le so­wie den op­tio­na­len Ein­satz der Pro­fi­ne Up­grade-Tech­no­lo­gi­en er­reicht. Wei­te­rer Eck­pfei­ler des Mes­se­auf­tritts war die Alu­mi­ni­um-Vor­satz­scha­le „Alu Clip Ze­ro“für das „ Sys­tem 76“. Ste­fan Schä­fer, Chief Pro­duct und Mar­ke­ting Of­fi­cer, ver­riet zu­dem, dass Mit­te des Jah­res un­ter dem Na­men „Lock­star“ein Si­cher­heits­griff markt­fer­tig sei, auch als nach­rüst­ba­re Va­ri­an­te. Die­ser Griff sei in­ner­halb von nur drei Mo­na­ten ent­wi­ckelt wor­den.

Fo­to: Re­dak­ti­on/cfk

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.