Son­der­schau­en auf der BAU 2017

bauelement+technik - - BAU 2017 -

Bau­en 2020: Von der Ener­gie­ef­fi­zi­enz zur Pro­duktef­fek­ti­vi­tät

Die Deut­sche Ge­sell­schaft für Nach­hal­ti­ges Bau­en (DGNB) nimmt mit ih­rer Son­der­schau das Leit­the­ma Bau­en und Woh­nen 2020 auf. Im Fo­kus ste­hen die The­men Ganz­heit­lich­keit und Pro­duktef­fek­ti­vi­tät. Durch die EU-Ge­bäu­de­richt­li­nie müs­sen Neu­bau­ten künf­tig als Fast-Null­ener­gie­ge­bäu­de aus­ge­führt wer­den. Da­mit wird der Aspekt der Ener­gie­ef­fi­zi­enz über die ge­sam­te Pro­duk­ti­ons­ket­te auch für Her­stel­ler zu ei­nem re­le­van­ten Ver­kaufs­ar­gu­ment. Aber auch wei­ter­füh­ren­de Nach­hal­tig­keits­as­pek­te rü­cken in den Mit­tel­punkt: Dau­er­haf­tig­keit, Amor­ti­sa­ti­ons­kos­ten, Re­cy­cling­fä­hig­keit, Kom­fort­as­pek­te oder Wohn­ge­sund­heit. Die Son­der­schau zeigt, wie sol­che Kenn­wer­te kon­se­quent op­ti­miert wer­den kön­nen.

Fraun­ho­fer zeigt Zu­kunfts­vi­sio­nen im „Stadt La­bor“

Ge­bäu­de, die ganz auf ih­re Nut­zer ein­ge­hen und gleich­zei­tig en­er­gie­ef­fi­zi­ent den­ken und nach­hal­tig ar­bei­ten. In­tel­li­gen­te Fas­sa­den, de­ren Ei­gen­schaf­ten das Raum­kli­ma po­si­tiv be­ein­flus­sen und die zugleich ein op­ti­ma­ler Ener­gie­lie­fe­rant sind. Städ­te, die dank cle­ve­rer Re­cy­cling- und Auf­be­rei­tungs­me­tho­den kei­nen Müll und kein Ab­was­ser mehr pro­du­zie­ren, son­dern den Stoff­kreis­lauf schlie­ßen. Die­se Zu­kunfts­vi­sio­nen lie­gen auf der Son­der­schau „Stadt La­bor“der Fraun­ho­fer-Al­li­anz Bau gar nicht mehr fern. 14 Fraun­ho­fer-In­sti­tu­te zei­gen hier ih­re ak­tu­el­le For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit für ur­ba­ne Zen­tren und ge­ben da­mit Ant­wor­ten auf die Fra­ge nach der Zu­kunft un­se­rer Städ­te.

Ge­ne­ra­tio­nen­ge­recht Bau­en 2.0 – Woh­nungs­wirt­schaft im Wan­del

Un­ter dem Leit­the­ma Bau­en und Woh­nen 2020 prä­sen­tiert die GGT Deut­sche Ge­sell­schaft für Ge­ron­to­tech­nik wie­der ei­ne Mus­te­r­im­mo­bi­lie zum The­ma ge­ne­ra­tio­nen­ge­recht Bau­en. Die Son­der­schau mit dem Ti­tel „Woh­nungs­wirt­schaft im Wan­del“rich­tet sich ins­be­son­de­re an die Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft. Die Grund­idee: Mehr Kom­fort für al­le Le­bens­pha­sen und je­des Le­bens­al­ter. Denn ei­ne ge­ne­ra­tio­nen­ge­recht ge­stal­te­te Im­mo­bi­lie bie­tet nicht nur ein bar­rie­re­ar­mes Wohn­um­feld, son­dern Kom­fort für al­le Nut­zer. Wie die auf­wen­di­ge Prä­sen­ta­ti­on mit vie­len Pro­dukt­lö­sun­gen zeigt, lässt sich da­bei der Be­darf so­wohl im Woh­nungs­be­stand als auch im Neu­bau de­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.