Gu­te Aus­sich­ten

bauelement+technik - - UNTERNEHMEN + MÄRKTE -

„Die Re­vo­lu­ti­on der Glas-Falt­wand“zeig­te So­lar­lux an sei­nem Stand. Das neu kon­zi­pier­te Pro­dukt ver­ei­ne die Ex­per­ti­se aus 30 Jah­ren Er­fah­rung, wie Ge­schäfts­füh­rer Ste­fan Holt­grei­fe (Fo­to un­ten) auf der Pres­se­kon­fe­renz er­klär­te. Die jah­re­lan­ge Er­fah­rung in der Ent­wick­lung, Pla­nung, Pro­duk­ti­on und Mon­ta­ge von Glas­falt­wän­den ha­be das Un­ter­neh­men zum Vor­rei­ter und Spe­zia­lis­ten auf die­sem Ge­biet ge­macht. Ent­schei­dend sei da­bei die Zah­len­kom­bi­na­ti­on 09908, da die Glas­falt­wand mit le­dig­lich 99 Mil­li­me­ter An­sichts­brei­te im Flü­gel­stoß ei­ne schma­le Pro­fil­an­sicht bie­tet, zu­dem im Schwel­len­be­reich ei­ne Null­bar­rie­re und die Wär­me­dämm­wer­te mit ei­nem Uw-Wert bis 0,8 W/m2K die Richt­li­ni­en für Pas­siv­haus­taug­lich­keit ent­spre­chen. Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten mit Ober­lich­tern, Fest-, Dreh-Kip­pund Eck­ele­men­ten sol­len das Pro­dukt zum Mul­ti­ta­lent ma­chen. Über­zeu­gend sei die op­ti­mier­te Las­ten­über­tra­gung auf Lauf­wa­gen und Lauf­schie­ne. Sie er­mög­licht die Auf­nah­me grö­ße­rer Flü­gel­ge­wich­te. Die Mi­ni­mal­bo­den­schie­ne bie­te Bar­rie­re­frei­heit nach DIN 18040. Sie sei mit 14 Mil­li­me­tern Hö­hen­ver­satz nicht nur bar­rie­re­frei und wohn­raum­taug­lich, son­dern so­gar mit Null­bar­rie­re ganz oh­ne Hö­hen­ver­satz er­hält­lich – mit nur 29 Mil­li­me­tern Brei­te. Die Bau­tie­fe der Glas-Falt­wand liegt bei 84 Mil­li­me­tern.

Fo­to: So­lar­lux

Fo­to: Re­dak­ti­on/ko­si

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.