CE-Ge­ne­ra­tor ent­wi­ckelt

Das Ift Ro­sen­heim hat zu­sam­men mit dem Sys­tem­ge­ber Ve­ka und dem Sof­te­wa­re-Her­stel­ler Kla­es ei­nen CE-Ge­ne­ra­tor ent­wi­ckelt. Die­ser soll Fens­ter- und Tür­her­stel­ler bei Do­ku­men­ta­ti­ons­pflicht ent­las­ten.

bauelement+technik - - TECHNIK + WISSEN -

Das Ift Ro­sen­heim hat zu­sam­men mit dem Sys­tem­ge­ber Ve­ka und dem Sof­te­wa­re-Her­stel­ler Kla­es ei­nen CE-Ge­ne­ra­tor ent­wi­ckelt. Die­ser soll Fens­ter- und Tür­her­stel­ler bei Do­ku­men­ta­ti­ons­pflicht ent­las­ten.

Die eu­ro­päi­sche Bau­pro­duk­tenVer­ord­nung (BauPVO) for­dert vom Her­stel­ler die Er­stel­lung der Leis­tungs­er­klä­rung (LE) und die CEKenn­zeich­nung mit den not­wen­di­gen Pro­dukt­an­ga­ben. Mit In­kraft­tre­ten der BauPVO ist al­so auch für Fens­ter und Tü­ren ver­pflich­tend ei­ne LE zu er­stel­len. Der Her­stel­ler muss hier­für ei­gen­ver­ant­wort­lich die rich­ti­gen Kenn­wer­te er­mit­teln und an­ge­ben. Da­für kann er die tech­ni­sche Do­ku­men­ta­ti­on sei­nes Sys­tem­hau­ses über das Cas­ca­ding-Ver­fah­ren nut­zen. Hier­zu ge­hö­ren Nach­wei­se und Prüf­zeug­nis­se, Kon­struk­ti­ons­be­schrei­bun­gen und Do­ku­men­te der werks­ei­ge­nen Pro­duk­ti­ons­kon­trol­le ( WPK). Mit der Leis­tungs­er­klä­rung er­klärt der Her­stel­ler die Über­ein­stim­mung zur Pro­dukt­norm und be­stä­tigt ge­setz­lich ver­bind­lich tech­ni­sche Ei­gen­schaf­ten und Kenn­wer­te wie Wär­me­schutz, Schall­däm­mung, Luft­durch­läs­sig­keit, Wi­der­stand ge­gen Wind­last oder Schlag­re­gen­dich­tig­keit. Da­mit stei­gen die Ver­ant­wor­tung und das Haf­tungs­ri­si­ko des Her­stel­lers. Das Ift Ro­sen­heim hat des­halb für Ve­ka ei­ne Da­ten­bank ent­wi­ckelt, die al­le ei­ge­nen Nach­wei­se, Sys­tem­päs­se und gut­acht­li­chen Stel­lung­nah­men des Pro­fil­her­stel­lers ent­hält. Zu­sätz­lich sind die Über­tra­gungs­re­geln der DIN EN 143511 für den di­rek­ten und in­di­rek­ten An­wen- dungs­be­reich hin­ter­legt so­wie Re­geln der Aus­tausch­bar­keit von Kom­po­nen­ten de­fi­niert. Wei­ter­hin sind in der Ift-Da­ten­bank die Sys­tem­be­schrei­bun­gen und Kenn­da­ten der Ve­ka-Sys­te­me di­gi­tal hin­ter­legt.

Ho­hes Maß an Rechts­si­cher­heit

Auf die­se Da­ten kann ein Ver­ar­bei­ter mit der Kla­es-Fens­ter­bau- Soft­ware ein­fach über ei­ne Schnitt­stel­le zu­grei­fen. Per Maus­klick wer­den die Da­ten der ein­zel­nen Auf­trags­po­si­tio­nen an den so­ge­nann­ten CE-Ge­ne­ra­tor über­mit­telt. Dort wer­tet die Ift-Da­ten­bank die Po­si­tio­nen aus und gleicht die­se mit den Ve­ka-ei­ge­nen Nach­wei­sen und Kenn­wer­ten ab. Der CE-Ge­ne­ra­tor er­stellt dann ei­ne Leis­tungs­er­klä­rung und das CE-Zei­chen als PDF-Da­tei und sen­det die­se in die Kla­esSoft­ware zu­rück. Die für die An­ge­bots­er­stel­lung und Ar­beits­vor­be­rei­tung zu­stän­di­gen Mit­ar­bei­ter kön­nen so in ih­rer ge­wohn­ten Kla­es-Soft­ware­um­ge­bung ar­bei­ten. Dies spart laut Ift Zeit und re­du­ziert Feh­ler durch ma­nu­el­le Da­ten­über­tra­gung. Der CE-Ge­ne­ra­tor funk­tio­nie­re auch in ver­schie­de­nen eu­ro­päi­schen Lan­des­spra­chen, denn die Leis­tungs­er­klä­rung muss in der Lan­des­spra­che aus­ge­stellt wer­den, in die das Pro­dukt ge­lie­fert wird. „Der CE-Ge­ne­ra­tor run­det un­se­re Di­enst­leis­tun­gen im Rah­men der jah­re­lan­gen Ak­ti­vi­tä­ten zur CE-Kenn­zeich­nung und Sys­tem­zer­ti­fi­zie­rung für un­se­re Part­ner ab“, er­klärt Her­mann Schmitz, Lei­ter An­wen­dungs­tech­nik Pro­fi­le bei Ve­ka. Al­le Wer­te der Leis­tungs­er­klä­rung und des CE-Zei­chens sol­len durch Ve­ka-ei­ge­ne

norm­kon­for­me Nach­wei­se ab­ge­si­chert sein. Das bie­te ein ho­hes Maß an Rechts­si­cher­heit, die im Fall ei­ner Kon­trol­le durch die Markt­auf­sicht von Vor­teil ist. Der Her­stel­ler kann die vor­ge­schla­ge­nen Wer­te so über­neh­men oder auch ab­än­dern. Dies sei vor al­lem dann sinn­voll, wenn in ei­ner Aus­schrei­bung „nied­ri­ge­re“Wer­te ge­for­dert wer­den. Um auch die An­for­de­run­gen der DIN 18055 zu er­fül­len, kann von der Kla­es-Soft­ware zur Ift-Ein­satz­emp­feh­lung über ei­ne Schnitt­stel­le zu­ge­grif­fen wer­den. Die Ver­ant­wor­tung für die Rich­tig­keit ver­bleibt per Ge­setz beim Her­stel­ler und kann nicht über­tra­gen wer­den. Der CE-Ge­ne­ra­tor wur­de als Pro­to­typ auf Ve­ka-Tec-Ta­gun­gen im März vor­ge­stellt und ei­ne De­mo­ver­si­on auf der BAU in Mün­chen im Rah­men der Ift-Son­der­schau „Qua­li­ty fol­lows func­tion“prä­sen­tiert. Nach Funk­ti­ons­er­wei­te­run­gen und Pro­gramm­op­ti­mie­run­gen durch­lief der CE-Ge­ne­ra­tor die ab­schlie­ßen­de Test­pha­se und ist nun zur Nut­zung frei­ge­ben.

Fo­to: Kla­es

Sen­den der An­fra­ge zur Er­stel­lung der Leis­tungs­er­klä­rung am Ift-Ser­ver di­rekt aus dem Kla­es-Pro­gramm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.