Das Pro­jekt

baustoffpraxis - - FORSCHUNG UND TECHNIK -

Mit „Car­bon Con­cre­te Com­po­si­te“(C3), dem der­zeit größ­ten For­schungs­pro­jekt im deut­schen Bau­we­sen, soll ei­ne wirt­schaft­li­che An­wen­dung ei­nes Hoch­leis­tungs­werk­stoffs im Mas­sen­markt mög­lich wer­den. Dies schließt die Ent­wick­lung der kom­plet­ten Wert­schöp­fungs­ket­te ein, von der Be­weh­rungs­her­stel­lung über die Her­stel­lungs­tech­no­lo­gie und Nut­zung bis zum Re­cy­cling. Ak­tu­ell ar­bei­ten über 140 Part­ner aus For­schung, Wirt­schaft, Ver­bän­den und Ver­ei­nen an dem neu­ar­ti­gen Ma­te­ri­al­ver­bund und der schnel­len Ein­füh­rung in die Bau­pra­xis. Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF) för­dert das Pro­jekt im Rah­men der Initia­ti­ve „Zwan­zig20 – Part­ner­schaft für In­no­va­ti­on“mit bis zu 45 Mio. EUR. Hin­zu kom­men et­wa 15 Mio. EUR Ei­gen­mit­tel der be­tei­lig­ten Part­ner. Bis 2020 sol­len al­le Vor­aus­set­zun­gen ge­schaf­fen wer­den, um Car­bon­be­ton in den Markt ein­zu­füh­ren, so dass bis 2025 die neue Bau­wei­se dau­er­haft eta­bliert wer­den kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.