Be­last­ba­res Sys­tem

Im Os­ten Mün­chens wur­de ein neu­es Lo­gis­tik­zen­trum ge­baut, das von dem Mo­de­han­del Schus­ter­mann & Bo­ren­stein ge­nutzt wird. Da­bei wur­de ein in­di­vi­du­ell an­ge­pass­tes Ent­wäs­se­rungs­kon­zept von Hau­ra­ton für die Ver­kehrs­flä­chen ge­nutzt.

baustoffpraxis - - ANWENDERBERICHT -

In dem Bau­pro­jekt ka­men „Drain­fix Cle­an“-Rin­nen zum Ein­satz. Für die an­schlie­ßen­de Ver­si­cke­rung des ge­rei­nig­ten Ober­flä­chen­was­sers wur­den „Drain­fix Bloc“-Ele­men­te ein­ge­baut. Ge­baut wur­de auf ei­ner 8,6 Hekt­ar gro­ßen un­be­bau­ten Flä­che. Ein wich­ti­ger Teil des Neu­baus ist das Frei­ge­län­de, auf dem täg­lich et­wa 35 Lkw Wa­ren an- und aus­lie­fern. Zu­dem wer­den Con­tai­ner mit ho­hen Punkt­las­ten ver­wen­det. Die­se ho­he Ver­kehrs­fre­quenz stellt be­son­ders gro­ße An­for­de­run­gen an die Be­last­bar­keit des Ent­wäs­se­rungs­sys­tems.

Un­ter­ir­di­sche Ri­go­le

Die aus­ge­wähl­ten Rin­nen und Ab­de­ckun­gen sind laut Her­stel­ler ge­ne­rell be­last­bar bis Klas­se F 900, die Rei­ni­gung des Nie­der­schlags­was­sers er­folgt di­rekt im Rin­nen­strang, wäh­rend es ge­sam­melt und ab­ge­lei­tet wird. Das ge­rei­nig­te Ober­flä­chen­was­ser wird un­ter­ir­disch ge­sam­melt und nach und nach ver­si­ckert. Die Rin­nen ha­ben die DIBt-Zu­las­sung und sind Teil ei­nes ab­ge­stimm­ten Kom­plett-Sys­tems.

Für die Ver­si­cke­rung des ge­sam­mel­ten und ge­rei­nig­ten Ober­flä­chen­was­sers wur­de ei­ne un­ter­ir­di­sche Ri­go­le un­ter der spä­te­ren Lo­gis­tik­flä­che ein­ge­baut. 200 „Drain­fix Bloc“-Ele- men­te schaf­fen das Spei­cher­vo­lu­men, da­mit das Was­ser nach und nach ver­si­ckern kann. Sie sind laut Her­stel­ler aus hoch­be­last­ba­rem Kunst­stoff und sind für Ver­kehrs­las­ten bis ein­schließ­lich SLW 60 zu­ge­las­sen und ein­setz­bar.

Der Un­ter­bau des Rin­nen­strangs wur­de für die ge­wünsch­te Be­las­tungs­klas­se aus­ge­legt. Die Rin­nen­strän­ge wur­den am Stück ver­setzt. Da­bei wur­den die Rohr­an­schlüs­se zur Ablei­tung des ge­rei­nig­ten Was­sers an die Ver­si­cke­rungs­ri­go­le an­ge­schlos­sen. So­bald die um­man­tel­ten Fil­ter­roh­re und Schott­wän­de ein­ge­legt wa­ren, wur­de das Fil­ter­sub­strat ein­ge­füllt. Um die­ses gleich­mä­ßig in den Rin­nen­strang ein­zu­brin­gen, wur­de das Sub­strat mit ei­ner Ab­zieh­hil­fe ver­teilt. Nach dem Ein­le­gen der Ab­de­ckun­gen war das Sys­tem fer­tig in­stal­liert. Ins­ge­samt ka­men auf der Frei­flä­che knapp 400 Me­ter Rin­nen zum Ein­satz.

Auf der Frei­flä­che wur­den knapp 400 Me­ter Rin­nen ver­baut.

FO­TOS: HAU­RA­TON

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.