Ein­fa­cher Ein­bau

baustoffpraxis - - NEUHEITEN -

Die „Tor-Zar­ge“von Te­cken­trup ver­ein­facht den Ein­bau des Ga­ra­gen­to­res und er­höht die Si­cher­heit. Das neue De­sign des Zar­gen- Grund­kör­pers ver­zich­tet op­tio­nal auf St­an­zun­gen auf der Front­sei­te.

Da­durch ent­fällt ge­ge­be­nen­falls das zeit- und kos­ten­in­ten­si­ve Ver­blen­den. Klei­ne To­re kom­men beim Ein­bau jetzt oh­ne Hal­te­win­kel und mit nur ei­ner De­cken­ab­hän­gung aus, bei grö­ße­ren To­ren (> 2 500 Mil­li­me­ter) er­set­zen Clips die bis­lang üb­li­chen Ver­schrau­bun­gen. Die Ver- schrau­bung der Lauf­schie­ne er­folgt von vorn und ist so auch bei be­eng­tem Platz gut mög­lich. Der Bo­gen ist kurz ge­hal­ten, die Stahl-Kauf­schie­ne ist ge­knickt, wo­durch die Ver­bin­dung zwi­schen ho­ri­zon­ta­ler und ver­ti­ka­ler Zar­ge sta­bi­ler wird. Das führt da­zu, dass die Zar­ge mit we­ni­ger Ab­hän­gun­gen aus­kommt. Die Seil­ein­hän­gung be­nö­tigt kein Press­klem­men­sys­tem, die Ta­bel­len zur Fe­der­span­nung ent­fal­len. Um die Si­cher­heit bei Fe­der­bruch zu er­hö­hen, sind die neu­en To­re mit Fe­der­ka­nal­bü­gel und ver­stärk­ter End­kap­pe aus­ge­stat­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.