bel­la be­sucht: Er­zähl­künst­le­rin

Wenn Sie im Kas­se­ler Park Wil­helms­hö­he ei­ner Frau ­be­geg­nen, die beim Wan­dern Ge­schich­ten er­zählt, ist es ­si­cher Kirs­ten St­ein (51)

Bella - - INHALT -

Was ma­chen Sie denn so hübsch ge­klei­det hier im Wald? Ich bin Er­zähl­künst­le­rin und neh­me Men­schen ein­mal im Mo­nat mit auf ei­ne Mär­chen­wan­de­rung. Da passt das Out­fit doch ganz gut!

Mär­chen­wan­de­run­gen? Ge­nau. Ich zie­he mit 30, 40 Frau­en und Män­nern durch den Berg­park und er­zäh­le Mär­chen, die per­fekt in die­se Ku­lis­se pas­sen. Im ­Som­mer gibt’s so­gar ein Pick­nick.

Das klingt ja span­nend … Fin­de ich auch. Die Teil­neh­mer be­rich­ten mir da­nach oft, wie schnell sie den All­tag hin­ter sich las­sen konn­ten und wie schön es war, wie­der mal Kind sein zu dür­fen.

Wie sind Sie da­zu ge­kom­men? Ich ha­be zehn Jah­re lang ei­nen Wald­kin­der­gar­ten ge­lei­tet. Bil­der­bü­cher ka­men we­gen der Wit­te­rung kaum zum Ein­satz. Al­so ha­be ich selbst Ge­schich­ten er­zählt und ir­gend­wann ge­merkt: Das ist mei­ne Be­ru­fung. Schließ­lich ha­be ich ne­ben mei­nem Job noch ei­ne Er­zähl­aus­bil­dung ab­sol­viert.

Was für Ge­schich­ten ha­ben Sie denn zu er­zäh­len? In mei­nem Re­per­toire ha­be ich über 100 Mär­chen aus al­ler Welt. Im nächs­ten Jahr be­rei­se ich mit mei­nem al­ten Wohn­wa­gen die Mär­chen­stra­ße. Dort möch­te ich mit den Be­woh­nern über den Be­griff Hei­mat in Dia­log tre­ten. Wer mehr wis­sen will, schaut auf www.na­tu­er­lich­ma­er­chen.de.

72 bel­la

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.